In der Weihnachtsbäckerei – keine Plätzchen für PPP#50!

Sabienes Traumalbum

weihnachtsbäckerei

Aus der Weihnachtsbäckerei

Wollte ich euch ein Foto aus meiner Weihnachtsbäckerei zeigen, müsste ich hier eine Ansicht meiner (aufgeräumten) Küche veröffentlichen und sonst nichts. Denn blöderweise backe ich keine Weihnachtsplätzchen und somit gibt es auch in meiner Umgebung keinen Raum, der diese Bezeichnung verdient.
Aber für euch habe ich mich tatsächlich ins Zeug gelegt. Ich habe zwar keine Zimtsterne oder Lebkuchen fabriziert, dafür gibt es heute bei mir leckere Schokoladenkuchen mit Zimt, die nicht nur in der Weihnachtszeit schmecken.
Und ich habe auch noch gleich ein Rezept mitgebracht!

Aus der Weihnachtsbäckerei: Schoko-Zimt-Traum

Zum Niederknien: Schoko-Zimt-Traum

Zum Niederknien: Schoko-Zimt-Traum

Man nehme (für 16-20 Stück, je nachdem, wer wie schneidet):

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 20 g Speisestärke
  • 75 g Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen)
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL Espressopulver
  • 150 g gemischte Nüsse oder Walnüsse
  • Ein bisschen Zitronenschale
  • Eine Prise Salz
  • Eine Prise Chili
  • Puderzucker zum Bestäuben

Jetzt geht’s los:

  1. Die Nüsse hacken und zur Seite stellen
  2. Die Schokolade hacken und zusammen mit der Butter schmelzen und dann abkühlen lassen
  3. Die abgekühlte Masse mit den übrigen Zutaten gut verrühren
  4. Zum Schluss die gehackten Nüsse untermischen
  5. Den Backofen auf 200°C (Gas: Stufe 3, Umluft 175°C) vorheizen (Ober- und Unterhitze ist besser)
  6. Den Teig in eine gut gefettete Backform (etwa 25 x 30 cm) füllen
  7. 20 – 30 Minuten backen

Den Kuchen ein bisschen abkühlen lassen, in Würfel schneiden und mit Puderzucker bestäuben. Dann genießen!

Das Rezept ist so einfach, dass es sogar mir gelingt, die Zutaten sind auch nicht so exotisch, dass man sie nicht im Haus haben könnte. Man kann den Kuchen sehr gut varieren und statt dem Espressopulver einen starken Espresso verwenden, mit Himbeergeist als mögliche Zutat experimentieren oder, wenn Kinder mitessen sollen, Kaffee und Alkohol weglassen. Bei dieser „Weihnachtsbäckerei“ ist die Küche schnell wieder auf Vordermann gebracht und man hat keinen Stress in der Vorweihnachtszeit.

Und schließlich wollen wir das doch alle, oder?logo

Ich wünsche euch noch einen schönen 3. Advent und schicke euch bei dieser Gelegenheit noch zu Sandra rüber. Bei ihr findet ihr weitere Beiträge zu diesem Thema. 

Alle Fotos: Schoko-Zimt-Traum aus der Weihnachtsbäckerei ©traumalbum.de
Text: In der Weihnachtsbäckerei – keine Plätzchen für PPP#50! ©traumalbum.de
(Visited 3 times, 3 visits today)

Der Beitrag In der Weihnachtsbäckerei – keine Plätzchen für PPP#50! erschien zuerst auf Sabienes Traumalbum.


wallpaper-1019588
Pfaffenhütchen Steckbrief
wallpaper-1019588
Mohnblume Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [12]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Tablet Alldocube Smile X erschienen