In der Weihnachtsbäckerei gibt es heute "low-carb Zupfkuchenmuffins"

So langsam kommt man doch in vorweihnachtliche Stimmung. Der erste Schnee ist gefallen. :)
Nun ist es natürlich doppelt schlimm, mit den Hunden raus zu müssen. Da helfen nur gute Gummistiefel. :) Ihr wolltet ja wissen, was ich so zum gassigehen trage:
Weihnachtsbäckerei gibt heute
Tadaaaa... ja ich weiß, etwas schade zum Gassi gehen, da sie schnell schmutzig werden. Aber hey, es sind Gummistiefel. Man macht die einfach wieder sauber und sie sehen wie neu aus. :)Ich liebe diese Michael vors Stiefel. Sie sind dicht und echt schick. Ich trage sie gereinigt auch  manchmal in der Stadt. Die haben schon viel mitgemacht und sind noch immer total in Ordnung. Ich besorge mir nun nur noch Stiefelstrümpfe von HUNTER, die ich in die Stiefel reinmachen kann.
Bei der Gelegenheit zeige ich euch gleich mal meine andere Errungenschaft von Michael Kors:
Weihnachtsbäckerei gibt heute
Ich liebe zwar eigentlich den Sommer, aber prinzipiell ist diese Jahreszeit doch dennoch eine schöne Jahreszeit. Sam wird seinen ersten Schnee sehen, sobald bei uns auch ein wenig mehr liegen bleibt.
Da ich Plätzchen nicht so gerne mag, backe ich zu dieser Jahreszeit gerne andere Dinge.
Aber backen im Winter ist einfach nur genial. Natürlich möchte ich euch daran teilhaben lassen.
Da ich mein Training nicht durch unnötige Naschereien kaputt machen möchte, habe ich eine low carb Variante für leckere Zupfkuchenmuffins ausprobiert. Nach nun einigen Versuchen, habe ich sogar herausgefunden, wie es richtig gut schmeckt. :)
Das Rezept ist super einfach. Ein paar der Zutaten müsst ihr evtl online bestellen, da sie nicht in jedem Supermarkt verfügbar sei  könnten.
Es gibt low carb Zupfkuchen-Muffins:

Für den Boden:

120g Mandelmehl
100g Butter oder Alternativen wie Koksöl
100g Zucker oder Erythrit
Backakako bis der Teig schön dunkel ist
und ein wenig Backpulver
Für die Creme:
100g Zucker oder Erythrit
100g Butter oder Alternativen wie Koksöl
2 Eier
1/2 Tütchen Puddingpulver Vanille oder 2EL Wheyshake Vanille
250g Quark
1 Prise echte Vanille
Für den Boden mischt ihr alle Zutaten zusammen und knetet sie zu einem schönen, gleichmäßigen Teig zusammen. Diesen nehmt ihr dann als Boden für die Muffins. Etwa 2/3 des Teiges solltet ihr dafür verwenden. Der Boden sollte etwa 0,5 cm hoch sein. Ich habe eine Silikonform benutzt und diese noch mit Papierförmchen ausgelegt. So lassen sie sich nach dem Backen wunderbar entnehmen.
Nun beginnt ihr mit der Creme. Zuerst schlagt ihr die Eier schaumig uns mischt die Butter und den Zucker sowie Vanillepudding/ -whey unter. Ich habe die Butter zuvor geschmolzen. Solange rühren, bis es schön cremig ist und zu guter letzt den Quark unterheben.
Nun gebt ihr die Creme oben drauf auf den Boden in die Förmchen und rollt euch aus dem restlichen Bodenteig kleine Kugeln, die ihr in der Handfläche plattgedrückt und auf die Creme legt.

Weihnachtsbäckerei gibt heute
Für 25 - 30 Minuten in den Backofen bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze.Nachdem ihr sie aus dem Ofen genommen habt, werden sie ein wenig zusammenfallen, was aber ganz normal bei Zopfkuchen ist. :)
Weihnachtsbäckerei gibt heute
Nun lasst es euch schmecken. :)

Die vergangene Woche war ich etwas faul, was das Training angeht. War gerade zweimal in der letzten Woche. Dennoch konnte ich guten Gewissens naschen. :) Ich habe auch ein paar neue Übungen bekommen, die ich euch zeigen will. Bezogen speziell auf ein potraining. 
Ich wünsche euch einen tollen tag :*
Weihnachtsbäckerei gibt heute

wallpaper-1019588
„Prinzessin Mononoke“ – Fakt oder Theorie?
wallpaper-1019588
Schmetterlingsfarm Steinhude – Ausflugstipp bei Regenwetter
wallpaper-1019588
Oonops Drops – Jazz’n’Beats 2 // free podcast
wallpaper-1019588
Kenneth Branagh ermittelt den MORD IM ORIENT EXPRESS
wallpaper-1019588
Von Maniac zu Easy Monday
wallpaper-1019588
Kundenorientierung sieht anders aus: Wie Twint seine Kunden vergrault und bevormundet
wallpaper-1019588
Kirche und Geld
wallpaper-1019588
Was haben Hausschuhe mit Zimt zu tun? #Nawemo #Wellness #Bequem