In den Topf geschaut * Zebrakuchen

Dieser Kuchen ist nicht nur ein Gaumenschmaus
 sondern hier ißt auch das Auge gerne mit ;-) 
Der Zebra-Kuchen ist sehr einfach in der Zubereitung
und die Zutaten hat man auch immer daheim.
In den Topf geschaut * Zebrakuchen
5 Eigelb mit 300g Zucker und 1Pck Vanillinzucker schaumig rühren. 250ml Öl und 125ml warmes Wasser dazugeben, gut verrühren, dann 375g Mehl, 1 Prise Salz und 1Pck Backpulver und etwas Rum-Backaroma einrühren. 5 Eischnee unterheben.In den Topf geschaut * Zebrakuchen1/3 des Teiges mit 2EL Kakao färben. In die Mitte einer gefetteten, bemehlten Springform (Dm: 26 cm) oder Kastenform, zwei Löffel weißen Teig geben, darauf einen Löffel schwarzen Teig setzen. Das Ganze wird solange wiederholt, bis der Teig zu Ende ist. In den Topf geschaut * ZebrakuchenImmer Löffel für Löffel Teig in die Mitte aufeinander setzen, nicht nebeneinander.In den Topf geschaut * ZebrakuchenBei ca. 175 °C 50 - 60 Min. backen.
Mit Schokoguss überziehen.

wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…
wallpaper-1019588
Informationen über durchgeknallte deutsche Politiker!
wallpaper-1019588
In unter 5 Minuten auf einem Raspberry Pi Zero eine Java Quarkus REST Anwendung mit JUnit-Test neu erstellen und starten?