In den Topf geschaut * Stifado


Dieses Gulasch ist nicht nur für Griechenland-Kenner ein Genuss! In den Topf geschaut * Stifado 50ml Öl in einem großen Topf erhitzen und 1 kg Rinder-Gulasch darin scharf anbraten. Das Fleisch herausnehmen, dann 750g geachtelte Zwiebeln im gleichen Topf ca. 5 Min. goldgelb anbraten. 
In den Topf geschaut * Stifado 3 zerdrückte Knoblauchzehen, 125ml Rotwein, 1 Stange Zimt (oder 1/2 TL gemahlenen Zimt),4 Gewürznelken, 4 Wacholderbeeren, 4 Piment-Körner, 6 Pfeffer-Körner, 1 Lorbeerblatt, 1 EL Rotweinessig, 2 EL Tomatenmark, Salz , 350ml Fleischbrühe und schließlich das Fleisch wieder dazugeben. 
In den Topf geschaut * StifadoAlles zusammen ca. 1- 1,5 Stunden zugedeckt schmoren lassen, bis das Fleisch zart ist und die Soße etwas sämig geworden ist. Zum Schluss die Zimtstange und das Lorbeerblatt entfernen und anrichten.
Dazu passen Salzkartoffeln, Reis aber auch Brot.
Tipp: Wer keine Lust hat, die Gewürze hinterher wieder heraus zu suchen, kann Zimtstange, Lorbeerblatt und die Nelken in einen Teefilter geben, diesen verschließen und mitkochen lassen. Lässt sich am Schluss einfach entfernen. 

Ich danke mareikaeferchen für dieses leckere Rezept.

wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!