In-App-Käufe: Kind gibt 2500 Euro auf dem iPad seines Opas aus

in-app

In England hat ein kleiner Junge mit dem iPad seines Opas 2.500 Euro für In-App-Käufe ausgegeben.

Das In-App-Käufe nicht jedermanns Sache sind ist kein großes Wunder. Immer mehr App-Entwickler setzten auf Kaufmöglichkeiten in Spielen und sorgen so dafür, dass diese ohne In-App-Käufe nicht geschafft werden können. In England hat sich ein Entwickler jetzt binnen Minuten ein ganzes Montasgehalt verdient.

In-App-Käufe: Kind gibt 2500 Euro auf dem iPad seines Opas aus

Ein sechsjähriger Junge hat auf dem iPad seines Großvaters im Wert von über 2.000 Pfung, etwa 2.500 Euro, zusätzliche App-Inhalte gekauft. Aufgefallen ist die ganze Geschichte erst später – als das Kreditkartenlimit des Großvaters erreicht war.

- Quelle: telegraph via weblogit -

In-App-Käufe: Kind gibt 2500 Euro auf dem iPad seines Opas aus


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte