Impulse der Anthroposophie - Fest in Hannover zum 150. Geburtstag Rudolf Steiners, Februar 2011

Impulse der Anthroposophie - Fest in Hannover zum 150. Geburtstag Rudolf Steiners

Die Impulse der Anthroposophie: Unter dieser Überschrift wird in Hannover, wie überall auf der Welt, der 150. Geburtstag Rudolf Steiners (1861 – 1925) – des Begründers der Anthroposophie (wörtlich: Weisheit vom Menschen) – festlich begangen.


Faltblatt-Steinergeburtstag

 

Wer Rudolf Steiner war, was Anthroposophie ist – das ist nur einer Minderheit bekannt, und so wird es sicherlich auch bleiben. Aber zahllose Menschen, und es werden immer mehr, haben mit Einrichtungen und Produkten zu tun, die von anthroposophischen Ideen befruchtet sind. Anthroposophische Grundgedanken wirken heute in alle praktischen Lebensfelder hinein. Das zeigt zugleich, wie zukunftsweisend Rudolf Steiners Impulse gewesen sind. Ganzheitliche, integrative Erziehung? Die Waldorfschulen praktizieren es seit langem. Heilkunst, die auf den ganzen Menschen wirkt? Anthroposophische Ärzte praktizieren sie seit langem. Eine natur-schonende und giftfreie Landwirtschaft, die „gesunde“ Lebensmittel hervorbringt? Die „biologisch-dynamischen“ Demeter-Betriebe praktizieren sie seit langem. Naturnahe, giftfreie Kosmetik? Gibt es bei Wala und Weleda längst. Und so könnte man fortfahren.

Am Samstag, dem 26. Februar 2011 (einen Tag vor dem Geburtstag), findet in der Freien Waldorfschule am Maschsee in Hannover ein Festtag statt, zu dem die Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist. Um 11 Uhr beginnt die Feier mit Grußworten, Schülerbeiträgen aller vier Waldorfschulen aus Stadt und Region Hannover sowie einer Ansprache von Marcus Schneider „Rudolf Steiners Beitrag an die Zukunft“. In der Mittagspause ab 13 Uhr wird ein gesundes Buffet gereicht – zugleich präsentieren sich in einer Ausstellung die verschiedensten Einrichtungen, die auf anthroposophischer Grundlage arbeiten. Ab 16 Uhr beantworten in einer Gesprächsrunde mehrere Experten – Landwirtin, Arzt, Pfarrer, Waldorflehrer – die Frage „Wie impulsiert Anthroposophie unseren Beruf?“. Um 18 Uhr gibt es ein Konzert im Gartensaal der Schule: Mozarts Klavierkonzert Nr. 14, KV 449, Solistin Regina Henneking. Nach einem Abendimbiss in der Schulküche (18.30 Uhr) folgt um 19.30 Uhr ein Gala-Abend des MeRz Theaters, das die Bewegungskunst Eurythmie mit Schauspielkunst verbindet, unter der Überschrift „Ecce Homo“ (siehe da, der Mensch!). Kommen Sie – da müsste doch für Sie etwas dabei sein.

Die Freie Waldorfschule Hannover-Maschsee hat die Adresse Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 70 in 30173 Hannover und ist mit den Stadtbahnlinien 1, 2, 8 Haltestelle Altenbekener Damm erreichbar.

Es gibt weitere Veranstaltungen:

Donnerstag, 24. Februar, 20.00 Uhr
„Die Kindheitskräfte retten -
der merkuriale Aspekt der Waldorfpädagogik“
Vortrag von Marcus Schneider, Basel. Nur für die Mitarbeiter
der waldorfpädagischen Einrichtungen in der
Turnhalle der FWS Bothfeld.

 


Freitag, 25. Februar, 20.00 Uhr
„Rudolf Steiner - ein Europäer:
seine Mission bis heute“
Vortrag von Marcus Schneider im Rudolf - Steiner - Haus
Hannover, Brehmstr. 10

 

Außerdem werden im April, Juni und August Studienseminare mit Prof. Dr. Karen Swassjan stattfinden - Thema "Die Grundlagen der Anthroposophie" (bei Interesse Einzelheiten erfragen!).

Kontakt: Sekretariat Susanne Graewe, Rudolf-Steiner-Haus, Brehmstr. 10, 30173 Hannover, Tel. (0511)853238, [email protected]

oder auch: Dr. Helge Mücke, [email protected] Tel. (0511)4106335


wallpaper-1019588
THE BIG SICK ist ein wundervoller Happy/Sad-Film mit Kumail Nanjiani
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Jamal Khashoggi, Wieland der Schmied und Tantalos
wallpaper-1019588
Ganser: Zorniger Nachtrag
wallpaper-1019588
Fabelhaft Schlafzimmer Mit Schräge Ideen
wallpaper-1019588
#Sonntagsglück – oder – Von Freunden, Schlössern und Gärten bei Tag und Nacht