Immer die untergeordneten Zeiteinheiten beachten

Es passiert mir immer noch das ich am Tageschart ein Signal erkenne und handle ohne zumindest einen Blick auf die untergeordnete Zeiteinheit zu werfen. Fällt wohl eindeutig unter Schlampigkeitsfehler oder auch Faulheit. Am 30min Chart ist oftmals schon ein Schwenk im Trend erkennbar während man am Tageschart noch auf die Fortsetzung wartet.
Da ich derzeit sehr kurzfristig agiere, muss ich das noch stärker beachten. Der Tageschart wird nur mehr als grober Signalgeber verwendet und der sinnvolle Entry dann am 30min Chart gesucht. Schön langsam nimmt meine Strategie sehr umfangreiche Formen an, obwohl ich sie bewußt simpel und übersichtlich halten wollte. Aber das sucht man sich nicht aus, das ergibt sich aus den Gegebenheiten. Man kennt das Ziel und bastelt sich den Weg dazu.
Btw: Ich beschäftige mich derzeit in meiner restlichen Freizeit mit NLP - Neurolinguistisches Programmieren, hoch interessant, kann ich jedem Trader nur empfehlen.
Wozu kann man NLP nutzen?
NLP zeigt Ihnen, wie Sie Ihre eigenen Erfolge verstehen und wieder bewußt herbeiführen können.
NLP gibt Ihnen die Möglichkeit, wahrzunehmen, wann eine günstige Situation gegeben ist und bewußt zu handeln.
NLP unterstützt Sie darin sich selbst und andere besser zu verstehen.
NLP ist ein Weg, um seine persönliche Entwicklung voranzubringen und Veränderung bewußt herbeizuführen.
NLP kann ihre Kommunikation mit sich und anderen optimieren.
NLP erweitert ihre Wahrnehmung und Flexibilität in Alltagssituationen.
NLP erinnert Sie daran, wie Sie ihre Ressourcen aktivieren können.
NLP unterstützt Sie in der klaren Formulierung von persönlichen Zielen.
Quelle: www.nlp-spectrum.de