img_0833

So – nach dem wohlverdienten und nun auch schon traditionellen Freitagabendfeierabendburger im GOLD mit Jan und Luisa habe ich mir mit Kate und Alex noch eine Teil der British Jazz Week hier in Karlsruhe angehört.

Get the Blessing – mit 2 ehemaligen Portishead-Mitgliedern (Asche auf mein Haupt – ich kenn von denen ehrlich gesagt garnix) und Saxophon und Trompete mit jeweils ganz viel Technik. War ein durfte Konzert – wenn auch ein wenig zäh am Anfang. Was aber vielleicht daran liegen mag, dass ich die ganze Woche nur „Hochleistungs-Big Bands“ im Auto gehört habe (als Nachbeben von unserem Workshop letzte Woche).

img_0833

Gegroovt hat es am Ende richtig gut – und das aller-aller-allerbeste waren die deutschen Ansagen und die Titel der Stücke mit unüberhörbarem britischem Akzent und Humor. Da ging es dann um den Mann, der am Bett einer alten Frau sitzt und „Der Mondschein ist der Mondschein“ sagt. Oder um die Thermoskanne, die David Beckham seiner Victoria mitbringt. Oder recht wissenschaftlich um die  „13″ oder die Geschwindigkeit der Dunkelheit.

Im Pausengespräch sind wir dann noch von Gestalt-Therapie auf Kafka gekommen – aber davon an anderer Stelle mehr vielleicht. Für heute reicht´s … ;-)

 


img_0833

wallpaper-1019588
“Starting From a Lie”-Schöpfer zu Gast auf der DoKomi 2024
wallpaper-1019588
Manlin kündigt drei neue Boys-Love-Lizenzen an
wallpaper-1019588
Checkpoint.DJ – Messe-Bericht aus Hannover, Vorträge und Termine
wallpaper-1019588
Bestes DJ Set für Anfänger: 21 Tipps von Profi DJs