Im Test: Milka Crispello

Als offizieller Crispello-Reporter kam ich in den Genuß, das neueste Produkt von Milka zu testen und testen zu lassen :)

Crispello heißen die kleinen, mit Pudding gefüllten und von Alpenmilch umhüllten Waffel-Pralinen und es gibt sie in den Sorten Vanille und Schoko.

Gut geschützt in einem Styroporkarton samt Kühlakku kam mein Testpaket bei mir an.

Es bestand aus je 3 Packungen á 150g Milka Crispello Vanille Pudding und Milka Crispello Schokoladen Pudding.

Im Test: Milka Crispello

Die insgesamt 6 Tüten (oder 84 Pralinen) haben sich leider innerhalb kürzester Zeit minimiert.

Eine Großbaustelle eignet sich hervorragend, um geeignete Mitesser zu finden :)

Aber zu erst zu meiner geschmacklichen Meinung:

Im Test: Milka Crispello Schoko+Schoko= Schoko. Die Portion der Crispello Schoko Pudding ist praktisch, aber man sollte, sofern man keinen so großen Mund hat, doch einmal abbeissen. Was widerum bei warmen Wetter unpraktisch ist, denn man bekommt schnell Schoko-Finger. Geschmacklich sind sie eher nicht so mein Fall, ich finde sie zu schokoladig und merke auch keinen großen Unterschied zwischen der Schoko Pudding Füllung und der Schoko-Hülle und finde sie dadurch ziemlich süß.

Im Test: Milka CrispelloDie Portionsgröße  der Crispello Vanille Pudding ist identisch. Geschmacklich aber ein himmelweiter Unterschied. Allemal süß, aber angenehmer süß und zwischen dem Vanillegeschmack aus der Füllung und der Schoko-Hülle eine perfekte Balance. Die Crispello Vanille Pudding sind nicht nur bei mir besser angekommen!

Allerdings haben weder ich noch meine Mitverkoster einen “Pudding” herausgeschmeckt. Ich denke die Idee von Milka war eine Puddingpraline aber weder Geschmack noch Konsistenz ließen einen Pudding erkennen.

Ich koche meinen Vanillepudding in 90% der Fälle selbst:

  • 50g Speisestärke
  • 50g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 1 Pk. Vanillezucker oder eine eingeritzte Vanilleschote
  • 1 Ei

Etwas Milch (ca. 100ml) mit dem Zucker und der Speisestärke verrühren, das Ei trennen und Eigelb der Zucker-Speisestärkenmischung beigeben. Die restliche Milch mit der Vanille (oder dem Vanillezucker) unter (ab und an mal) rühren zum Kochen bringen. Nach dem Aufkochen der Milch gebe ich die Mischung unter ständigem rühren in die heiße Milch und lasse das ganze noch mal aufkochen.

Nach belieben schlage ich das Eiweiss steif und hebe es vorsichtig unter den etwas abgekühlten Pudding. Dadurch wird der Pudding noch mal ein bißchen luftiger. Oder, wenn er besonders lecker werden soll (und damit auch kalorienlastiger) mach ich 50:50 Sahne/Milch.

Und so, wie ich meinen Pudding mache bzw. wie er schmeckt, da können die Crispellos nicht mithalten.

Aber, da waren wir uns einig, die Crispello Vanille Pudding haben in unserem Geschmacks-Ranking klar die Nase vorn gehabt.

Es soll sie ab September im Handel zu kaufen geben und kosten (UVP) 2,09 Euro.

1 Milka Crispello Vanille Pudding hat übrigens 57 Kalorien, wogegen ein Crispello Schoko Pudding mit 56 Kalorien zu Buche schlägt!


wallpaper-1019588
Wir wollen uns keine Grenzen setzen – Cinemagraph im Interview
wallpaper-1019588
Familienfest am Bahnhof Mariazell – Fotobericht
wallpaper-1019588
Wichtigkeit oder Überfluss des Motivationsschreibes
wallpaper-1019588
Richter schließt Untersuchung wegen Steuervergehen der Cursach-Gruppe ab
wallpaper-1019588
Ostern, Musik und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Für den guten Zweck
wallpaper-1019588
Tag 82 …
wallpaper-1019588
Tag 83 …