Im Intercontinental Hotel Warschau luxuriös über den Dächern der Stadt erleben und geniessen

Intercontinental-Hotel-Warschau Ein Aufenthalt in der polnischen Hauptstadt ist immer eine Reise wert, aber man kann ihn natürlich besonders genießen in einem First-Class-Hotel wie dem Intercontinental Hotel Warschau. Dieses Hotel ist eine der neuen Attraktionen, die  Warschau im Wandel der Architektur zu bieten hat. Von 2001 bis 2003 wurde ein Fundament in 20 Metern Tiefe gelegt und für über 100 Millionen Euro das dritthöchste Hotel Europas gebaut, das Intercontinental Hotel Warschau mit einer Höhe von 154 Metern. In 45 Stockwerken zuzüglich fünf Etagen Tiefgarage kann man das Hotel auf 57.000 m² genießen. 326 Zimmer und 77 Suiten, in denen man sich auf Wunsch auch selbst versorgen kann, stehen den Gästen in unterschiedlichen Kategorien zur Verfügung. Als 5-Sternehotel zieht das Intercontinental Hotel Warschau zu vergleichbar günstigen Preisen Touristen und Geschäftsreisende aus aller Welt an, die sich hier im Luxus verwöhnen lassen. Für Tagungen wird man aus 12 Konferenzräumen immer die passende Räumlichkeit auswählen. Natürlich gibt es im Haus auch ein Businesscenter mit allen technischen Möglichkeiten sowie Limousinenverleih und Organisation von Reisen. Unter www.kur-wellness.de kann man günstige Angebote für tage- oder wochenweise Unterbringung im Hotel finden. Begeistert sind die Gäste nicht nur vom modernen Ambiente, auch der Service und die perfekte Ausstattung werden besonders geschätzt. Und als High-Light wird für das Intercontinental Hotel Warschau immer wieder der Wellness-Bereich genannt. In der 43. und 44. Etage befinden sich ein riesiges Schwimmbad und eine sehr gute Wellnessabteilung. Hier kann man auf dem Trimmrad oder beim Krafttraining die Anstrengung vergessen und beim Blick über Warschau die Kondition leicht steigern.
Das Intercontinental Hotel Warschau besticht nicht nur durch die Ausstattung, auch die Lage ist sehr zentral im Herzen der Stadt. Der Kulturpalast befindet sich gegenüber, der Hauptbahnhof ist in wenigen Gehminuten zu erreichen und auch zur Altstadt gelangt man nach einem kurzen Spaziergang. Auch der imposante Gebäudekomplex Zlote Tarasy, die Goldenen Terrassen, befinden sich nur einige Blocks entfernt. Hierbei handelt es sich um das teuerste Immobilienprojekt Warschaus, das 2007 nach fünfjähriger Bauzeit eröffnet wurde. Bestechend ist das wellenförmig angelegte Glasdach, das das terrassenförmige Einkaufszentrum im Innenhof mit über 200 Geschäften überspannt und natürliches Licht zulässt. In diesem Einkaufszentrum findet man auch Kinos, Bürogebäude und Fitnessstudios sowie das beliebte Hard-Rock Café und den ersten Burger King Polens, interessant für Gäste aus dem Intercontinental Hotel Warschau, die keine Vollpension gebucht haben. Von den Goldenen Terrassen kann man sowohl ebenerdig als auch unterirdisch den Hauptbahnhof erreichen. Wer in Warschau wegen der vergleichbar günstigen Preise einen ausgedehnten Einkaufsbummel unternehmen möchte, kann sich hierfür ausgiebig Zeit lassen, viele Geschäfte haben rund um die Uhr auch an Feiertagen geöffnet. Natürlich kann man auch alle anderen Sehenswürdigkeiten vom Intercontinental Hotel Warschau aus erreichen, der Service im Hotel berät seine Gäste auch hierbei oder organisiert die Teilnahme an Stadtrundfahrten.


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich