Im Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel Liebe

Servus allerseits,

also wenn es um Crumbles geht bin ich sofort dabei. Ich liebe so ein lauwarmes Gekrümel aus Butter, Haferflocken, Zucker und ein bißchen Zimt. Das allein lässt mein Schnabulationsherz schon höher schlagen. Obst bräuchte ich gar nicht unbedingt. Ich könnte den ganzen Tag quasi nackten Crumble verspeisen, hihi. Aber ich muss schon zugeben, mit einer gewissen Fruchtsüße macht es das Ganze schon ziemlich rund. Da kommen die Zwetschgen aus Mami's Garten gerade recht. Yummi! Ein absolutes Souldfood - dieser krümelige Kandidat hier. Und - auch wenn ich mich in meinen Rezepten hier wiederhole - es ist soo schnell zu machen und wirklich kiki einfach!Im Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel LiebeIm Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel LiebeIm Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel LiebeIm Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel LiebeIm Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel LiebeIm Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel Liebe Im Crumble-Himmel - mit Zwetschgen und ganz viel Liebe
Zwetschgen-CrumbleZutaten750 g Zwetschgen60 g Zucker1 TL Zimt1 TL Zitronensaft100 g Haferflocken90 g brauner Zucker75 g Mehl90 g weiche ButterZubereitungOfen auf 180 °C vorheizen. Die Zwetschgen waschen, entkernen und halbieren und zusammen mit Zucker, Zimt und Zitronensaft vermischen. Anschließend in eine gefettete Form geben. Nun die Haferflocken, brauner Zucker und Mehl vermischen. Die Butter mit dem Knethaken zugeben bis die Masse krümelig wird und über die Zwetschgen geben. 40 Minuten goldbraun backen. Dann noch 5 Minuten unter den Grill stellen und herausnehmen. Am besten noch lauwarm genießen und mit einer Kugel Lieblingseis stoppen. Ich wünsche Euch den schönsten Sonntag,Zuckersüße Grüße,Carla ❤️


wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung