iLightningCam – automatische Echtzeit-Blitz-Fotos mit dem iPhone 4/4S – momentan kostenlos (Video)

Sie sind Fan von Naturschauspielen wie z. B. Gewitterfronten? Sie möchten die faszinierenden elektrischen Entladungen via Blitz mit dem iPhone iPhone 4/4S, iPod touch 4G, iPad 2/3 WiFi festhalten?

Blitz, Donner und Regengüsse zeichnen diesen ‘Sommer’ aus und die nächste Front bzw. Unwetterwarnungen laufen bereits für den heutigen Tag in Süddeutschland über den Nachrichtenticker. Um sich rechtzeitig vor den teilweise katastrophalen Begleiterscheinungen zu schützen, finden Sie in dem Artikel ‘Aus aktuellem Anlass: WeatherPro, wo blitzt es, Gezeiten und Pegel – sinnvolle Wetter-Apps zu den Unwetterwarnungen‘ eine Zusammenstellung nützlicher Apps.

Neben allen schrecklichen Begleiterscheinungen hat eine Gewitterfront aber auch eine sehr faszinierende Seite. Zum einen demonstriert die Natur ihre ungebrochene Macht in der so hochtechnisierten Welt, zum anderen zeichnen Blitze eindrucksvoll die Kraft der Elemente an den Horizont.

Um das Naturschauspiel mit all seinen Facetten festzuhalten, bietet die App iLigthningCam ihre Dienste auf dem iPhone an.

Halten Sie per Foto bzw. Video die ‘wilde Fahrt und das Nahen von Thor’ am Himmel fest.

Das Besondere an dieser App ist, dass sie bisher als einzige automatisch Aufnahmen von Blitzen tätig. Weiterhin bietet sie die erste IOS kontrollierten Aufnahmen für das iPhone um auch nachts ohne Überbelichtung aufzunehmen, sowie eine umfassende Foto-Auflösung ohne Interpolation.

Die App und ihre Funktionen bzw. Einstellungen sind vorbildlich dokumentiert, hier vorab einige Einstellungen:

Legen Sie in den Einstellungen die Empfindlichkeit (very high, high, medium, low) fest, mit der die App die Blitze erkennen soll sowie die Ausprägung des Blitzes von gering, mittel bis groß.

⚡ Richten Sie Ihr iPhone, seit dem letzten Update wird auch die iPad-Kamera unterstützt, in Richtung der Gewitterfront aus.

⚡ Wählen Sie anschließend entweder den Foto- oder Videomodus und warten ganz einfach auf den nächsten Blitz. Die App startet vollautomatisch die Aufnahme. Stellen Sie dazu sicher, dass die Kamera nicht auf eine stark blinkende Lichtquelle gerichtet ist. Die App ist so konzipiert, dass sie einen Blitz als extrem helle, breite gestaffelte Linie erkennt. Um Fehlauslösungen zu vermeiden muss die Lichtquelle mit einer Bewegung gekoppelt sein, doch halten Sie Ihr iPhone ruhig – ein Stativ wird nicht benötigt ist aber evtl. von Vorteil. Vermeiden Sie hektische Bewegungen, da sich sonst die Erkennungsautomatik abschaltet. Ob diese eingeschaltet ist, zeigt Ihnen ein Symbol auf dem Display an.

⚡ Starten Sie mit der höchsten Sensibilitätsstufe. Rechts im Display zeigt Ihnen die App die Empfindlichkeit in einer Säule an. Für perfekte Aufnahmen sollte diese nach Möglichkeit voll grün bzw. nur mit einem sehr minimalen roten Anteil erscheinen. Bei hohem Rotanteil schalten Sie auf eine niedrigere Empfindlichkeit zurück, bis die Säule fast vollständig grün ist.

⚡ Die Anzahl der aufgenommenen Fotos sehen Sie links oben. Im Kamera-Modus wird jedes Foto gespeichert. Im HD-Videomodus können Sie in den Einstellungen festlegen, dass jedes 6. Bild automatisch in der iPhone Bibliothek gespeichert wird.

iLightningCam – automatische Echtzeit-Blitz-Fotos mit dem iPhone 4/4S – momentan kostenlos (Video)

iLightningCam – automatische Echtzeit-Blitz-Fotos mit dem iPhone 4/4S – momentan kostenlos (Video)

 

Aufnahme-Modi:

⚡ HD-Video-Modus -

  • iLightningCam Analyse schießt bei Tag 30 FPS (FPS = Frames pro Sekunde) und 24 FPS bei Nacht mit einer Auflösung von 720 x 1080 Pixel (iPhone 4/4S) im Fall eines Blitzes. Diese Aufnahmen werden mit einer JPEG-Kompression gespeichert. Diese Aufnahmen unterliegen nicht der Video-Kompression und bieten daher eine sehr hohe Bildqualität.

⚡ Kamera-Modus (hohe Auflösung)

  • der Blitz wird mit Hauptkamera in der vollen Bildauflösung ( 5 MP -iPhone 4 / 8 MP – iPhone 4S) und hoher räumlicher Auflösung sowie hohem Kontrast aufgenommen. In der Natur gibt es schnelle Blitze (0,1 s) und lang anhaltende Blitze bis zu 1 Sekunde. Aufgrund der Auslöseverzögerung – wenn auch sehr klein für das iPhone – könnten sehr schnelle Blitze in diesem Modus nicht erfasst werden.

Alle weiteren Funktionen und eine sehr ausführliche Anleitung finden Sie auf der Webseite von i-Lightningcam.com. Dort erfahren Sie auch, wie Sie eine genaue Aufnahmesteuerung mittels des ISO-Wertes vornehmen.

FAZIT: Eine bisher einzigartige App, die in dieser Genauigkeit und vollautomatisch Blitze erfasst und aufnimmt. Da für heute Nachtmittag für Süddeutschland heftige Gewitter vorausgesagt sind, werden wir versuchen mittels der App diese aufzuzeichnen. Alle, die selber die nächste Gewitterfront erfassen möchten, sollten sich die momentan kostenlose (regulär 79 Cent) App laden. Doch beherzigen Sie bei aller Faszination die Sicherheitshinweise der App!

iLightningCam - Florian Stiassny iLightningCam, die 1.0  MB große App für iPhone 4/4S, iPod touch 4G, iPad 2/3 WiFi  aus dem App Store, in der aktuellen Version 3.6, setzt iOS 4.2  voraus.

Weitere interessante Apps finden Sie im Seitenmenü in den Themen, z. B. unter Fotografie,  Natur oder Wetter. Informationen inkl. beeindruckenden Videos liefert Ihnen die App Weather Pro, die App Wo blitzt es? zeigt Ihnen an, wo Sie die nächsten Gewitter zu erwarten sind und evtl. mit der heutigen App aufgenommen werden können.

iLightningCam – automatische Echtzeit-Blitz-Fotos mit dem iPhone 4/4S – momentan kostenlos (Video)