#Ichstehzumir, denn Eigenlob stinkt nicht

#Ichstehzumir, denn Eigenlob stinkt nichtSchon seit vielen Jahren ist mir bewusst, das ich ein starkes Bedürfnis nach Bestätigung habe.

Es ist sicherlich tief verankert in meiner Kindheit und Jugend aber darauf will ich gar nicht hinaus.

Ein schlechtes Selbstwertgefühl ist verantwortlich und das zieht sich durchs ganze Leben.

Bereits als ich eine Therapie vor vier Jahren begann, meinte meine Therapeutin ich soll mich auf das Positive fokussieren.

Für mich Nörgeltrine alles andere als einfach. Mit den Jahren merkte ich aber, das ich mich selber bestätigte.

Für kleine Sachen aber auch große. Ich tat dies auch laut und vor Anderen und was glaubt ihr, hörte ich ganz oft?

„Eigenlob stinkt."

Und genau das wird doch seit Jahrzehnten vermittelt. Sich selbst loben wird gleichgesetzt mit Größenwahn oder einer versteckten Schwäche. Das muss auch prinzipiell nicht falsch sein.

Aber mal ehrlich. Wenn ich lerne mit mir ins Reine zu kommen, mich selber anzunehmen und selbstzufrieden werde, dann heißt es doch auch- das man sich selbst reflektiert und auch sagt was man gut gemacht hat oder eben auch nicht?

Eigenlob ist für mich eine Seelenreinigung.

Es ist wichtig für mich und ich finde es gut, mir auch mal selbst auf die Schulter zu klopfen wenn ich nach einem harten Tag sehe, wie gut ich ihn gemeistert habe. Ich nehme mir in dem Moment auch einfach die Zeit, um mich und den Tag zu reflektieren. Es ist eine Art der natürlichen Analyse.

Die Bestätigung von Außen ist mir auch immer noch sehr wichtig- das Selbstwertgefühl kommt ja nur äusserst langsam zurück aber auch das finde ich in Ordnung.

Ich bin auch froh wenn mir jemand sagt, Dani ey Du Dramaqueen manchmal nervt es.

Dann hat Derjenige auch recht und dann muss ich das auch annehmen. Kritik ist wichtig. Meistens möchte das Gegenüber einem nichts Böses und auch das muss ich lernen. Mein Gegenüber weiss ja selten von meinem schlechten Selbstwertgefühl und ist demnach mit meiner komplizierten Gedankenwelt überhaupt nicht vertraut. Das Gegenüber ist meist sehr objektiv und man sollte genau zuhören.
Ich appelliere an Jeden. Lobt euch selbst. Wir sind für uns verantwortlich, sollen Werte vermitteln, in der Gesellschaft zurechtkommen. Wir sollen teamfähig und robust sein. Kritikfähig und flexibel aber uns selber mögen geht nicht?
Ich sage doch, natürlich.

Wenn man eine richtige beschissene Woche hat, in der alles schief geht und man eigentlich denkt, aus diesem Strudel kommst du nicht mehr raus, dann genau dann ist es gut sich zu fokussieren was richtig gut war. Was man gut gemacht hat.

Früher war so etwas für mich irgendwie totaler Esoterikquatsch aber inzwischen merke ich, es hilft mir und genau das empfinde ich inzwischen als eine Schokoseite.

So sehr ich nörgele und die Welt als grausamen Ort verteufele so sehr kann ich eben auch zu mir sagen, wow den Tag heut hast du richtig gut gewuppt.

Also Eigenlob und Selbstbestätigung ist gut oder was meint ihr?
Das ist mein eigener Beitrag zu meiner Blogparade #ichstehzumir und ich freue mich auf eure Meinung.
Eure Glucke

#Ichstehzumir, denn Eigenlob stinkt nicht

Ich bin Dani, in den Dreißigern, also den besten Jahren des Lebens. Ich bin Mama vom Prinzen, Ehefrau vom Liebsten und Schreiberin von diesem, meinem Schatz Glucke und So. Hier findet ihr eigentlich recht viel von mir und meinem Leben. Authentizität und Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig und ich hoffe das spürt man auch. Viel Spaß beim Stöbern und schön das Du vorbeigeschaut hast.


wallpaper-1019588
💋 Weltkusstag 💋
wallpaper-1019588
[Comic] Nennt mich Nathan
wallpaper-1019588
Neues Gaming-Smartphone Asus ROG Phone 6 erschienen
wallpaper-1019588
Napfunterlage Hund