Ich sehe in meiner Glaskugel: mehr Strom

André Broessel mit seiner Erfindung.(c)André Broessel, rawlemon.com

André Broessel mit seiner Erfindung.(c)André Broessel, rawlemon.com

Genauer gesagt: wegen der Glaskugel sehe ich mehr Strom. Denn mit einer pfiffigen neuen Technik bedient sich der deutsche Architekt André Broessel der lichtbündelnden Eigenschaften von Glaskugeln.
Das soll helfen, um bei Solarzellen mehr Strom zu erzeugen.

Das Prinzip der Photovoltaik besagt, dass mehr Strom erzeugt werden kann, wenn mehr Licht auf die Solarzellen trifft und somit die Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt werden kann. Broessel, der inzwischen im spanischen Barcelona arbeitet, will mit seiner entwickelten gigantischen Glaskugel wie bei einer Lupe das Licht der Sonne bündeln und im Brennpunkt eine Solarzelle platzieren. Dies könne bis zu 35 Prozent mehr Leistungsfähigkeit in der Solarzelle verursachen.

Die Glaskugel André Broessels. (c)designboom.com

Die Glaskugel André Broessels. (c)designboom.com

Des Weiteren will Broessel die Glaskugel als architektonisches Element und Kunstobjekt nutzen. Immer wieder beschweren sich Menschen darüber, dass Windräder oder Solarparks nicht ästhetisch seien. Das solle nun beendet werden.

Quellen: love-green.de/designboom

Share


wallpaper-1019588
Die berufliche Selbständigkeit – der Sprung in die Freiheit
wallpaper-1019588
2. Staffel von The Seven Deadly Sins bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
Das Paradies – Goldene Zukunft
wallpaper-1019588
Bretzelbällchen mit Sesam mit Guacamole
wallpaper-1019588
Speed Painting Drover
wallpaper-1019588
Gran Turismo Sport bekommt diese Woche endlich Regeneffekte
wallpaper-1019588
Die Top 10, der meist erwarteten Anime-Serien im Sommer 2019
wallpaper-1019588
Veranstaltungstipp: SCHMALZ+SCHÖN Jazzfabrik präsentiert “Außerirdisches Oberamt” – plays the Music of the Beatles