„Ich hasse Niederlagen.”

Unser Gehirn spielt mit uns ständig Spielchen, wenn es darum geht an die Grenze des Machbaren zu gehen. Dein Gehirn sagt dir, dass du es nicht schaffen kannst, dass du lieber aufhören solltest, dass du keine Zeit hast und vieles Mehr. Alles was es benötigt, um dich zum Aufhören zu bringen, wird es dir sagen.

Erst wenn du Tag ein Tag aus an deine Grenzen gehst, erfährst du was deine wahren Schwächen und Stärken sind. Aber oft geben wir zu früh auf, weil wir Ausreden finden nicht weiter zu gehen, nicht alles zu geben, nicht weiter zu kämpfen.
Michael-jordan
Menschen ,die wir bewundern, sind aus dem gleichen Material geschaffen wie wir. Unsere DNA ähnelt derer zu 99,99999%. Einen Unterschied macht aber die Gedankenwelt.
Das woran du glaubst, das was du sehen möchtest, das was du ignorierst und das was du „weißt“.

Du musst lernen diese kleinen Spielchen, die dein Gehirn mit dir Spielt zu erkennen und zu gewinnen. Du musst lernen gewisse Mentalitäten oder Philosophien zu entwickeln, die dich zum Durchhalten bringen.

Einer der Mentalitäten, die mich dazu bringt weiterzumachen, wenn ich kurz vor dem Aufgeben bin, habe ich aus einem Micheal Jordan Interview erfahren.

Michael Jordan sagte:

„Um zu gewinnen, musst du das Verlieren mehr hassen, als das Gewinnen lieben.“

Nach dieser Einstellung hat Michael Jordan die bislang beeindruckendste Karriere des Basketballs geschaffen. Dinge gemacht, die bis dahin so noch nie gesehen wurden. Jordan flog durch die Luft, punktete wie verrückt und gewann Spiele, wie kein anderer.

Er dominierte das Spiel, indem er sich selbst dominiert hat.

Auch für Michael Jordan war es nicht immer einfach Michael Jordan zu sein. Dieser Gewinnertyp. An einigen Tagen hatte er wahrscheinlich auch keine Lust zu trainieren und hatte das Bedürfnis aufzugeben. Doch seine innere Einstellung hat ihm dazu verholfen, als einen gnadenlosen Spieler angesehen zu sein. Für ihn gab es keine Ausreden. Alles was nur möglich war, wurde für den Sieg getan. Wenn das nicht möglich schien, dann sollte zumindest die Niederlage vermieden werden. Er hasste das Verlieren mehr, als er das Gewinnen liebte.

Nicht immer fällt es uns leicht an das Gewinnen zu glauben – an den Triumph. Erst recht, wenn wir keine Kraft mehr haben. Aber wir können uns immer wieder motivieren, indem wir uns selbst sagen, „dass wir alles geben, um das Verlieren zu vermeiden.“

Wir wollen nicht aufgeben, es geht nicht um das Gewinnen, alles wird dafür getan, dass wir einfach weitermachen.

Wenn du den Erfolg nicht sehen kannst, dann entscheide dich den Misserfolg zu vermeiden. Denn alleine das reicht aus, um nicht aufzugeben oder einfach weiterzumachen.

Wenn du das Ziel nicht sehen kannst, dann entscheide dich Stillstand zu vermeiden. Mache weiter.

Du kannst nicht zwei Stunden lernen? Hasse das Gefühl von Aufgeben und Niederlage so sehr, dass du weitermachst. Es geht nicht um das Gewinnen, sondern um die Niederlage zu vermeiden. Alles andere ist dann nicht mehr in deiner Hand.

Du hast keine Zeit zu meditieren, obwohl du es dir schon seit einem Jahr vornimmst? Hasse das Gefühl von Ausreden, so sehr, dass du dich hinsetzt und es trotzdem machst.

Du hast keine Lust jeden Morgen zu joggen? Hasse das Gefühl vom Aufgeben und gehe raus und lauf eine Runde!

Vermeide Misserfolg. Mehr ist nicht verlangt. Du willst nicht glamourös gewinnen, cool vor deinen Freunden aussehen oder jemanden beeindrucken. Es ist eine persönliche Angelegenheit. Es geht um dich, deine Entwicklung und deinen Erfolg.

Wir verlieren immer noch viel zu gerne. Das Gefühl der Niederlage ist nicht intensiv genug, um uns zum Weitermachen zu bringen. Denkst du wirklich, dass du das Verlieren so sehr hasst wie Michael Jordan?

Michael Jordan spielte während seiner Karriere mehrere Male verletzt oder mit hohem Fieber. Das unangenehme Gefühl, das entsteht wenn er verliert ist viel höher als der Schmerz, den er spürt, wenn er verletzt spielt.
Er hasst es zu verlieren.

In diesem Video siehst du die beeindruckende Leistung von Michael Jordan gegen die Utah Jazz. Michael Jordan brachte sein Team zum Sieg, mit einer Grippe.

Keiner möchte ein Verlierer sein. Aber die Wahrheit ist, dass viele damit zufrieden sind.

Es ist einfach “schlecht” zu sein, es ist schwierig gut zu sein.
Das Beste zu geben ist nicht immer einfach. Es kostet Energie. Denn es ist einfach dich gehen zu lassen. Es ist wahnsinnig einfach Ausreden zu finden. Es ist aber nicht so leicht, dass zu machen, das gemacht werden muss.

Keiner, ausser dir, wird es für dich machen.

Entscheidend ist die Reise,
Daniel



Vielen Dank für das Teilen, die “Gefällt mir” Klicks und das Kommentieren! Was sind Einstellungen, die dir helfen weiterzumachen, anstatt aufzugeben? Schreibe es als Kommentar. Ich freue mich von dir zu hören! Falls dir dieser Artikel gefallen hat, sage es deinen Freunden weiter.

Foto von Diegostefano97. Vielen Dank!


wallpaper-1019588
Netflix sichert sich Sword Art Online II
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Musikalisch inszeniertes Säbelgerassel abseits der sieben Weltmeere
wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
Canon Zoemini C Gewinnspiel Blogger Adventkalender
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 9
wallpaper-1019588
Rosenkohl-Hack-Auflauf
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 9. Türchen