Ich, der Serienjunkie

Ich, der Serienjunkie
Neben den Büchern sind Serien meine große "Sucht-Leidenschaft". Ich kann und möchte nicht ohne. Und natürlich gibt es Serien, die es mir besonders angetan haben. Daher dachte ich mir, ich stelle euch einmal jene vor, die ich aktuell aktiv schaue :) 
Ich, der Serienjunkie
Game of Thrones kommt für mich mittlerweile eher einer Religion, denn einer Serie gleich :D Die Bücher und die Serie rund um Jon Snow, Daenarys Targaryen und co haben es mir wirklich angetan, Liebe auf dem ersten Blick sozusagen. Ich kenne nahezu die gesamte bisher veröffentlichte Geschichte, was allerdings vor allem meinem "Selbstspoilern" zu verdanken ist. Gelesen habe ich tatsächlich erst die ersten beiden Bücher und der Reihe nach geschaut habe ich bisher Staffel 1. (Wobei ich bereits spätere Folgen auf Youtube oder wenn sie gerade im TV liefen geschaut habe...) Mein Lieblingscharakter ist tatsächlich ein extrem merkwürdiger und Iwan Rheon, der Darsteller, selbst sagt: Leute, die Ramsay mögen, sind fucked up. Okay, na super. Aber, ich sage es noch einmal: Mein König, der König im Norden, ist Ramsay Bolton! So. :D
Aktuell schaue ich Staffel 1 von vorn. Das hat einen ganz besonderen Grund :D Mein Freund und ich haben uns vorgenommen, die Serie zusammen zu schauen. Daher haben wir noch einmal von vorn zu schauen begonnen - gemeinsam.
Ich, der Serienjunkie
Eine weitere Serie, die ich liebe, ist Elementary. Sherlock Holmes und Joan Watson ermitteln als Berater des NYPD. Meiner Meinung nach die beste Adaption des Holmes-Stoffes - auch wenn ich mir mit dieser Aussage sicher einige Feinde mache :D Ich liebe die beiden einfach. Sherlock, ehemaliger Drogenabhängiger, ist ein Genie - steht jedoch immer wieder am Rande des (sozialen) Abgrunds.  Staffel 3 habe ich soeben beendet, Staffel 4 kann kommen!
Ich, der Serienjunkie
Der britische Adel Anfang des 20. Jahrhunderts - das ist Downton Abbey. In dem herrschaftlichen Anwesen lebt die Familie Crawley gemeinsam mit Angestellten und Bediensteten. Es gelingt den Machern der Serie, sowohl die Belange der Adligen, als auch die der Bediensteten in den Fokus zu rücken. Insgesamt entsteht ein vielseitiges, tolles Bild des englischen Adels zu Zeiten des ersten Weltkriegs. Aktuell bin ich in der Mitte der zweiten Staffel.
Ich, der Serienjunkie
Greys Anatomy - mein wahrscheinlich längstes Fandom. Wieviele Jahre schon schaue ich diese tolle Serie? Ich bin süchtig, zugegeben. Und ich hoffe auf ein nie enden wollendes Treiben im Krankenhaus. Bei Greys Anatomy bin ich so halbwegs "up to date". Ich habe mich dem Fandom erst spät angeschlossen, dass ich etwa ab der 8. oder 9. Staffel wirklich aktiv geschaut habe, die vorherigen Folgen eher ab und an, mal nebenher. Was die im TV ausgestrahlten Folgen angeht, bin ich auf dem neusten Stand. Aktuell hole ich die ersten Staffeln nach, sodass ich da bei Staffel 2, Folge 13 bin. Ich hoffe, dass ich die Folgen alle nachgeholt habe, ehe Greys Anatomy im TV weiter geht. Auf "parallel schauen" habe ich nämlich eher wenig Lust, muss ich zugeben.
Und was schau ich sonst so? Aktuell pausiert habe ich House MD und Misfits. Gerade bei letzterem gelingt es mir aktuell nicht, da mein Liebling sich aus der Serie verabschiedet hat. Drei mal dürft ihr raten, sofern ihr GoT und Misfits kennt :D Nein, absolut nicht. Ich bin natürlich kein Iwan Rheon Fangirl. Neeeeeeeein.  Und es gibt auch einige Serien, die ich noch nicht begonnen, aber schon lange im Visier habe. Darunter Vikings, Supernatural, etc. Und es gibt auch jene, die ich "neu aufrollen" möchte, z.B. Vampire Diaries, The Originals. 


Wie geht es euch? Mögt ihr auch so gerne Serien wie ich? Und wenn ja, welche?