Ich. Darf. Nicht. Schlafen - S.J. Watson

[Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. Watson

Christine wacht auf und stellt fest, dass neben ihr ein fremder Mann liegt und sie sich in einem fremden Schlafzimmer befindet. Wohl ein One-Night-Stand und so geht sie erstmal ins Badezimmer.

Doch was sie dort sieht, erschüttert sie bis ins Mark. Ihr Spiegelbild ist nicht das was sie erwartet hat. Eine weit ältere Frau als sie selber blickt ihr entgegen und auch ihre Hände, ihr Körper, ihre Brüste sind gealtert.

Und der fremde Mann im Schlafzimmer? Der erzählt ihr, dass er ihr Ehemann ist.

Christine kann sich an nichts erinnern. Gar nichts.

Sie erfährt, dass  sobald sie einschläft, ihre Erinnerungen gelöscht werden.

Mit Hilfe eines Spezialisten arbeitet Christine daran ihre Erinnerung wiederzufinden. Sie führt Tagebuch und erfährt dadurch jeden Tag aus neue Dinge an die sich in der letzten Zeit erinnert hat.

So nach und nach wird Christine klar, dass alles nicht so ist, wie es zu sein scheint. Kann sie ihrem Ehemann vertrauen? Belügt er sie? Und wenn ja, warum?

Das Buch hat mir Daggi bei Vroe’s Liegestuhlwichteln geschenkt und darüber habe ich mich ganz besonders gefreut. Daggi und ich teilen nicht nur den gleichen Buchgeschmack sondern dieses spezielle Buch stand sowieso auf meiner Bücherwunschliste.

Durch den Klappentext hatte ich mir schon eine kleine Meinung gebildet und meinte sogar, dass ich den Verlauf der Geschichte erahnen kann. Doch ich wurde eines besseren belehrt. Dieser Thriller, im übrigen Watson’s Debüt,  hat es in sich. Von Anfang an taucht man in Christine’s Welt ein und lernt sie sehr gut kennen. Ihr täglich neuer Kampf ist auf der einen Seite sehr erschütternd und auf der anderen Seite sehr faszinierend.

Schnell stösst man als Leser auf erste Ungereimtheiten und fängt an sich selber Fragen zu stellen. Je mehr man erfährt umso misstrauischer wird man und fängt an Puzzleteile zusammenzusetzen- Puzzleteile die Christine sich jeden Tag aufs neue erarbeiten muss.Letztlich wurde ich dann doch sehr überrascht.

Ich habe mich bisher wenig mit dem Thema “Amnesie” beschäftigt, finde die Thematik aber sehr interessant. Watson hat es verstanden dieses sehr ernste Thema in eine raffinierte und sehr spannende Story einzubetten, die mich von Anfang bis Ende fasziniert hat.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

S.J. Watson ist ein britischer Autor, Jahrgang 1971. Er hat Physik studiert und arbeitete dann für den britischen Gesundheitsdienst in diversen Krankenhäusern. Er spezialisierte sich auf die Diagnose und Behandlung hörgeschädigter Kinder. Er wurde 2008 in das Studienprogramm „Kreatives Schreiben“ der Faber Academy aufgenommen und begann an seinem ersten Buch zu schreiben.
Das Buch erschien am 24. Mai 2012  Scherz Verlag  und hat ca. 464 Seiten.
Preis ca. 14,95€, ISBN: 10-3651000087


wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?
wallpaper-1019588
Smart Home Installation ausführen leicht gemacht