I´m quick get away...to the movie "Pina" by Wim Wenders


Als Kind habe ich geträumt davon Primaballerina zu werden. Viele kleine Mädchen träumen davon und für viele wird Tanz zum Ausdruck ihrer Persönlichkeit...Tanzen befreit...macht die Seele frei...lässt so viele Emotionen zu...gibt Kraft, Freude und das Gefühl sich und seinem Körper näher zu kommen...zu spüren...zu leben...und so ist es nicht verwunderlich, das ich gestern so bewegt war von dem wunderbaren Film "Pina, Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren" oder von Wim Wenders. 20 Jahre lang hatte er einen Film über die Tänzerin und Choreografin Pina Bausch geplant. Dann war die Gründerin des Tanztheaters Wuppertal plötzlich tot. Doch es entstand ein Film ihrer Tänzer an sie...für sie...ihre Geschichte zu erzählen...mit der Sprache, die sie so unglaublich gut verstand...dem Tanz...der ohne Worte auskommt und doch soviel sagt. Pina ging es in ihrer Arbeit nicht nur darum, wie sich die Menschen bewegen, sondern vielmehr was sie bewegt. Die Kunst von Pina Bausch hat etwas Ansteckendes, etwas Mitreißendes. Man wird bewegt von den Bildern...den Bewegungen...findet sich wieder...jeder...ohne Einschränkung...ihre wortlose Sprache setzt dieses Gefühl frei...frei zu sein...frei im erleben...jeder fühlt in diesem Film etwas anderes und sollte diesem Gefühl vertrauen...seine ganz eigenen Erkenntnisse daraus ziehen...wie im richtigen Leben...und dann erlebt man etwas ganz Besonderes...;)...


(video by vimeo)


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte