Hurrikan PAULA verschont Cancún & Co - jetzt ist Kuba im Visier

Hurrikan PAULA verschont Cancún & Co - jetzt ist Kuba im Visier, 2010, aktuell, Atlantik, Hurrikansaison 2010, Hurrikanfotos, NASA, Paula, Mexiko, Karibik, Kuba, Riviera Maya, Cancún, Cozumel, Touristen, Playa del Carmen,
NASA-HQ-Satellitenfoto Hurrikan PAULA am Mittwoch, 13. Oktober 2010 Ortszeit zwischen Yucatán (Mexiko) und Kuba
Credit: NASA, NOAA, GOES-Projekt

Die ersten Meldungen der mexikanischen Medien am heutigen Mittwochmorgen bezüglich des Vorbeizugs des Hurrikans PAULA an der Riviera Maya (Quintana Roo, Halbinsel Yucatán, Mexiko) lauten ziemlich positiv. Man geht generell davon aus, dass das Schlimmste überstanden ist und es gibt bisher keine größeren Schäden zu vermelden. PAULA entfernt sich mittlerweile vom mexikanischen Territorium und hat wie erwartet den Weg nach Kuba eingeschlagen.
Es wurden ein paar Leute evakuiert, ein paar Schulen geschlossen und ein paar Flüge abgesagt ... womit es aber anscheinend glücklicherweise bei Vorsichtsmaßnahmen blieb. Man aber übrigens generell sagen, dass mexikanische Politiker auf Bundeslandebene den Mund nicht zu voll nehmen, wenn sie "die Sicherheit der ausländischen Besucher beim Durchzug eines Zyklons garantieren". In der aktuellen Situation schätzt man, dass es ungefähr 27.000 nicht-mexikanische Touristen sind, die sich in der Region aufhalten.
Allerdings gilt anzumerken:
Die Hurrikanwarnung an der Riviera Maya ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht aufgehoben. Man sollte zumindest heute das Schwimmen im Meer noch vermeiden, denn der erhöhte Meeresspiegel birgt nach wie vor starke Gefahren!
Hier noch ein kleiner stichpunktartiger Bericht einer befreundeten Person, die
die vergangene Nacht etwas südlich von Cancún verbracht hat:
19:04 Uhr:
Immernoch windstill und regenfrei. Alle Geschaefte normal geoeffnet und es herrscht keine Panik. Die Supermaerkte haben heute vorsichtshalber ihre Laeger gefuellt, um Versorgungsengpaesse zu meiden.
Update: 22:21
Totale Windstille. Ruhe vor dem Sturm. In der Ferne massives Donnergrollen und Blitze. Noch kein Regen.
Update: 22:48
Es faengt leicht zum Regnen an. Immernoch windstill.
Update 07:23:
Stark bewoelkt. Totale Windstille und seit der Nacht kein Tropfen Regen mehr.
Wir habens geschafft, Paula entfernt sich. Ich denke, es ist nichts mehr groß zu erwarten.

Jetzt richtet sich das Augenmerk auf Kuba. PAULA wird immer noch der Kategorie 2 (Saffir-Simpson-Skala) zugeordnet. Allerdings sehen wir auf dem Foto oben, dass sich das Auge des Hurrikans geschlossen hat - im Normalfall ein Indikator vor baldige Abschwächung.
siehe dazu auch: animierter Video Satellitenbild Live Stream
Dien scheinbar einzige (online) existierende Webcam auf der Insel lässt starke Zweifel aufkommen, ob es sich überhaupt um eine Webcam handelt, denn sie zeigt Bilder aus Havannas Altstadt aber mit wechselnden Motiven. Daher verzichten wir auf den Link.