Hurra, die Nazi-UFOs kommen!

von Oliver Baroni - Im Jahr 1945 flohen die Nazis auf den Mond; 2018 kehren sie zurück: Das finnische Science-Fiction-Epos «Iron Sky» hat das Zeug, Kassenschlager und Kultfilm zugleich zu werden.

Es gibt kein Entkommen: Am 11. Februar ist in Berlin «Iron Sky»-Premiere.

Eigentlich hat «Iron Sky» bereits vor der Veröffentlichung gewonnen, Hurra, die Nazi-UFOs kommen!denn alleine schon die Zutaten haben es in sich: Verschwörungstheorien über Nazi-Mondlandungen, Experimental-Flugzeuge der deutschen Luftwaffe, die Bildsprache einer Leni Riefenstahl, Nazi-Klischess etlicher Hollywood-Kriegsdramen – das dramatische Potenzial ist enorm.

Stützpunkt Schwarze Sonne - auf der erdabgewandten Seite des Mondes. Stützpunkt Schwarze Sonne - auf der erdabgewandten Seite des Mondes. Julia Dietze als Agentin Renate Richter, Götz Otto als Offizier Klaus Adler. Julia Dietze als Agentin Renate Richter, Götz Otto als Offizier Klaus Adler.

Doch der schräge Sci-Fi-Thriller aus Finnland vermag auf mehreren Ebenen zu begeistern. Nicht nur, dass die Umsetzung grossartig gelungen ist, der Streifen ist auch eines der ersten erfolgreichen Beispiele von Crowdfunding, der Finanzierung eines Projekts durch ein Fan-Publikum. Doch worum geht es überhaupt?

via 20 Minuten Online - Hurra, die Nazi-UFOs kommen! - Kino.


wallpaper-1019588
deftig, Schweinebäckchen, Hasselback-Kartoffeln und Blumenkohl
wallpaper-1019588
Moor & Heide im DümmerWeserLand
wallpaper-1019588
Wenn Morgen ohne mich beginnt,………..
wallpaper-1019588
Cold Case – Spurlos. Ein neuer Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Ludoraz, der Hase, die Hose
wallpaper-1019588
Upcycling mit Pappe: DIY Utensilo im Trendfarben-Mix
wallpaper-1019588
Sepp - Das neue Boutique Hotel in Österreich