Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs!

Mondyoga

Mein monatlicher Beitrag für Mondyoga dreht sich um zwei neue Asanas, um die ich dieses Programm ergänzt habe: Der Herabschauende Hund und der Krieger (Variation 1)
Eine kleine Erklärung zu beiden Asanas und warum es nun an der Zeit war diese beiden Asanas hier einzufügen, erfahrt ihr in diesem Artikel. 

Der Herabschauende Hund

herabschauende hundHerabschauende Hund (Adho Mukha Svanasana)

Der Herabschauende Hund ist eine der wichtigsten Asanas im Yoga, weil er sehr viele Körperfunktionen und -bereiche stimuliert und trainiert. 
Wenn ihr diese Asana noch nicht kennt, werdet ihr euch vielleicht fragen, wie ihr aus dem Stand in diese Stellung kommen sollt. Aber keine Panik! Er funktioniert sehr einfach aus dem Kniestand heraus. 
Der Hund entlastet den Rücken und die Schultern, sorgt für eine bessere Beweglichkeit in den Gelenken und strafft die Rückseite der Beine. Außerdem sorgt sie für wirklich gute Laune!
Wenn ihr Probleme mit den Unterarmen und Händen (Karpaltunnelsyndrom) oder unter Bluthochdruck leidet, solltet ihr diese Übung nicht machen. Das gleiche gilt auch für Schwangere ab der 30. Woche. 
Der Herabschauende Hund passt zu den Mondzeichen Zwilling, Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische. 
Mehr Informationen zu der Ausführung findet ihr auf dieser Seite auf diesem Blog. 

Der Krieger 1 

kriegerDer Krieger (1) Virabhadrasana (A)

Auf diesem Foto kommt der Krieger ein bisschen spinnenbeinig daher. Bei euch wird diese Asana mit Sicherheit eleganter aussehen. 
Es gibt verschiedene Ausführungsvariationen des Kriegers. Ich habe mich für diese entschieden. 
Egal um welche Variation es sich handelt: Beim Krieger (manchmal auch Sprinter oder großer Held genannt) gehen die Meinungen auseinander. Die einen lieben ihn, die anderen gar nicht. Mit Sicherheit ist er nicht so einfach, wenn man ein bisschen mit den Knien zu tun hat. 
Der Krieger trainiert den Rücken, Schultern, Beine und den Beckenboden. 
Wenn ihr Knieprobleme oder Schmerzen im unteren Rücken habt, ist der Krieger leider nicht für euch geeignet. 
Er passt zu den Mondzeichen Widder, Zwilling, Waage, Skorpion, Schütze und Wassermann. Mehr Informationen findet ihr auf dieser Seite, auch hier auf diesem Blog. 

Hund und Krieger – Warum jetzt?

Warum ich bislang diese beiden sehr wirksamen Asanas hier noch nicht aufgeführt habe, weiß ich ehrlich gesagt nicht. 
Aber ich kann euch schon mal verraten, dass ich plane, hier den Sonnengruß vorzustellen. Und für diese berühmte Abfolge von Asanas braucht wir ganz einfach diese beiden Stellungen. 

Wie und wann hier der Sonnengruß erscheinen wird, kann ich noch nicht versprechen. Aber die ersten Hürden sind hiermit überwunden. 


Kanntet ihr den Hund und Krieger schon? Wir sind eure Erfahrungen mit diesen Asanas?


Hund und Krieger

Alle Fotos: Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs! ©mondyoga.de
Text: Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs! ©mondyoga.de 

Der Beitrag Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs! erschien zuerst auf Mondyoga.


wallpaper-1019588
Auf ein Wort mit Nikola Richter | mikrotext
wallpaper-1019588
Rundwanderung: zu den Bibern vom Birkensee
wallpaper-1019588
Welche Lieblingswerkzeuge haben Sie im Alltag?
wallpaper-1019588
12-Tage-Diät
wallpaper-1019588
Herbst Neuheiten von Annemarie Börlind
wallpaper-1019588
#BarockerLuxus - Social Media Walk im Bayerischen Nationalmuseum
wallpaper-1019588
The Weekend Watch List: Lili Marleen
wallpaper-1019588
Hafen, Cala Ratjada