Hühner-Rahmschnitzel

Ich hab's an einer anderen Stelle schon mal erwähnt, ich bin Fertiggerichten und Basispackerln nicht abgeneigt. Nicht alles was aus der Tüte kommt, muss nämlich zwangsläufig schlecht sein. Und dass Selbstgemachtes immer besser schmeckt, ist (meiner bescheidenen Meinung nach) auch nicht immer richtig. Manche Dinge bekomme ich (als Hobbykoch) eben einfach nicht so hin, wie ich es gerne hätte. Punkt.
Und deswegen gab's heute Mittag ein Hühner-Rahmschnitzel mit der Knorr Basis für Rahmsauce - allerdings etwas gepimpt (oder eher Restl verwertet):

Hühner-Rahmschnitzel

Knorr Basis für Rahmschnitzel


Zutaten: 4 Hühnerschnitzel, 1 kleine Zucchini, 1 mittlere Karotte, etwas Mais, 1/8 l Weisswein, 1/4 l Wasser, 1 Packung Knorr Basis für Rahmschnitzel
Zubereitung: Zucchini waschen und in kleine Stifte schneiden, Karotte schälen und in kleine Scheiben schneiden.
Hühnerschnitzel leicht mit Salz und Pfeffer würzen und in etwas Öl kurz von beiden Seiten anbraten.
Hühnerfleisch aus der Pfanne nehmen und in Alufolie warmstellen.
Zucchini, Karotte und Mais in der Pfanne etwas anbraten, mit dem Wein und dem Wasser aufgiessen, Knorr Basis hinzugeben und ein paar Minuten leicht köcheln lassen.
Hühnerfleisch wieder hinzugeben und zugedeckt ca. 15 Minuten weiter köcheln lassen.
In der Zwischenzeit Reis (oder Nudeln) als Beilage kochen.

Hühner-Rahmschnitzel

Hühner-Rahmschnitzel mit Reis


Und nachdem man den angefangenen Wein nicht kaputt gehen lassen kann, passt ein Gläschen oder zwei ;-) auch ganz gut dazu!
Hühner-Rahmschnitzel

wallpaper-1019588
So feiert die Welt
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Spieletipp: CONNIS LIEBLINGSSPIELE von KOSMOS & Verlosung
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
The Hate U Give
wallpaper-1019588
Pizzabrot
wallpaper-1019588
Merkel schafft es wirklich: 83 Millionen Einwohner sind überschritten
wallpaper-1019588
PRÄSENTATION: Louis Cole in Berlin