Hourglass von Myra McEntire

Hourglass von Myra McEntire
Verlag: Goldmann
Preis: 12,99€
Seitenanzahl: 344
Kaufen? Hier!
Inhalt:Ein Mann, der Erinnerungen manipuliert, eine Verfolgungsjagd durch Raum und Zeit und eine Liebe, die die Welt retten kann.
Warum sieht Kaleb Ballard plötzlich Menschen aus der Vergangenheit? Er gehört zwar dem„Hourglass“ an, einer Organisation von Menschen mit übersinnlichen Kräften, aber Visionen zählen definitiv nicht zu seinen Fähigkeiten. Jemand scheint die Zeit zu manipulieren, und Kaleb hat auch schon eine Vermutung, wer. Er verdächtigt Jack Landers, der bereits versucht hatte, sowohl Kalebs Vater als auch seine große Liebe Emerson Cole umzubringen. Kaleb muss Landers finden und ihn ein für alle Mal stoppen. Aber wie kann man jemanden aufhalten, der unberechenbar durch die Zeit springt?
Der erste Satz: 
Vielleicht war es eine blöde Idee, betrunken und als Pirat verkleidet auf der Kostümparty aufzutauchen.
Details und meine Meinung:Lange habe ich mich auf die Fortsetzung dieser Reihe gefreut, nach dem mich das erste Buch ganz für sich eingenommen hatte. Zum einen lag das an dem wirklich tollen Inhalt, aber auch an der liebevollen Gestaltung, bei der einfach an alles gedacht wurde.
Und Hourglass 2 hängt bei der Gestaltung in keiner Weise hinterher. Wieder sind die Schmetterlinge da, die vom Cover aus durch das ganze Buch führen. Und nebeneinander sehen die beiden Schätze wunderbar aus!
Zitate:
„Was für ein Typ Mann bin ich denn in deinen Augen?“
„Eine Versuchung.“
„Wie die Schlange im Garten Eden?“
„Nein. Eher wie der Apfel.“
„Der Apfel?“
„Ja. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Eva jemals Lust hatte, in die Schlange zu beißen.“
„Der Moment, wenn der Sand durch die Öffnung der Sanduhr rieselt und Zukunft zur Vergangenheit wird. Da müssen wir leben, Kaleb. Bevor der gesamte Sand durchgekaufen ist. Und bevor jemand alles wieder durcheinanderschüttelt.“
Jetzt zum Inhalt. Ich war durchaus überrascht, dass der zweite Teil nicht aus Emersons Sicht erzählt wird, sondern aus Kalebs. Kaleb, als ein Protagonist, an den ich mich so im ersten Moment gar nicht richtig erinnern konnte. Das ist einer der Gründe, warum mir der Einstieg ins Buch schwer fiel. Ein anderer ist, dass mir die Überleitung fehlte. Ich hab das Buch im Urlaub gelesen und hatte somit nicht die Möglichkeit, den ersten Teil aufzuschlagen und mich daran zu erinnern, wie das Buch endete. Die Erinnerungen kamen während des Lesens langsam zurück, aber leider wirklich langsam. Wenn man, so wie die meisten von uns Bloggern, so viele Bücher liest, kann man sich das ein oder andere Detail eben nicht behalten...
Nach dem zweiten Teil bin ich mir aber sicher, dass ich die wichtigsten Dinge des ersten wieder weiß!
Zurück zu Kaleb. Ich hatte ein paar Startschwierigkeiten mit ihm, ebenso wie Lilly sie hatte, aber dann hat er mich einfach überzeugt. Er ist einfach der Sympathieträger, der immer zuerst an andere denkt und mit seiner Gabe eine ganz schöne Last auf den Schultern trägt.
Kaleb und Lillys Beziehung ist für das Buch ziemlich normal, sehr süß dabei aber eben nicht so wie die besondere Liebe zwischen Michael und Emerson, bei denen gleich die Sicherungen rausfliegen, wenn sie sich berühren.
Spannung und Action sind ebenso im Buch vorhanden wie Bezüge zu der Vergangenheit der Charaktere. Ich habe mitgefiebert und gelacht, gezittert und ein Tränchen verdrückt. Das Buch konnte also überzeugen, leider ein paar Abzüge wegen des holprigen Anfangs, ansonsten muss es sich nicht hinter dem ersten Band verstecken.
Ich bin gespannt, welcher Protagonist uns im dritten Teil erwartet!
Fazit:4,3/5 Punkten. Das Buch bietet die richtige Mischung aus Humor, Ernsthaftigkeit und Spannung. Es konnte mich fesseln und überzeugen, als ich mich nach ein paar Seiten eingefunden hatte und die Erinnerungen an das erste Buch zurückkamen.
Vielen Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Buches!