Hot Christmas Chocolate | Blogmas 3

Zur kalten Jahreszeit und besonders zu Weihnachten muss man mindestens einmal eine heiße Schokolade getrunken haben. Ich bin ein Fan von hausgemachter heißer Schokolade - ohne Zucker, Zusatzstoffe und Co.
Wie ich meine Hot Christmas Chocolate zubereite und welchen besonderen Kakao ich dafür verwende, zeige ich euch in Blogmas 3.

Schon als Kind habe ich Kakao geliebt - der Konsum ging drastisch in den Keller als ich meine Leidenschaft zu Kaffee entdeckte,

o bwohl ich ja geschmacklich gesehen Kakao viel besser finde als Kaffee. Ich denke das hat etwas mit dem Erwachsensein oder werden zu tun .. ich weiß es nicht!

Hot Christmas Chocolate | Blogmas 3

Sobald wir ein bestimmtes Alter erreicht haben, möchten wir älter sein - erwachsener und nicht mehr so kindlich. Zum Alter gehört Kaffee..also zumindest kam mir das früher immer so vor. Erwachsene dürfen Kaffee trinken, somit hat das etwas mit Reife zu tun und wenn auch ich älter sein möchte, dann muss ich Kaffee trinken. Totaler Irrsinn und ich bin mir wirklich sicher, dass ich mit dieser (damaligen Einstellung/Empfindung) nicht die Einzige bin/war.

Hot Christmas Chocolate | Blogmas 3

Aber nun bin ich ja erwachsen und kann mir aussuchen, was ich gerne trinke. Tja und gerade in der Weihnachtszeit genieße ich außerordentlich gerne eine gute Tasse vegane Schokolade ohne Schnick-Schnack.

Hot Christmas Chocolate | Blogmas 3

Für 1 großes Glas benötigt ihr:

Zubereitung

  1. Einen Topf aufstellen und die Milch aufkochen - davon 100ml entnehmen und in einen Milchschäumer füllen. Die restlichen 200ml Mandelmilch bleiben im Topf und nun kommt der Kakao dazu.
  2. Einen Esslöffel Kakao beigeben und mit Kokosblütensirup oder Honig süßen - weitere 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln.
  3. Heiße Schokolade in ein Glas füllen, mit Milchschaum verfeinern und etwas Zimt beigeben.

Nährwerte

Für 1 Glas/ 139 kcal | 4,90g Fett | 18g Kohlenhydrate | 5,4g Eiweiß

Allergene

Nüsse und Schalenfrüchte

Hot Christmas Chocolate | Blogmas 3

Dazu würde ich ein paar weihnachtliche Kekse genießen.
In meinem Fall waren das köstliche Lebkuchen, die meine Mama für mich gebacken hat - nicht Paleo, aber super lecker. Ich mag Lebkuchen nur, wenn sie steinhart sind (haha Mama) - wie esst ihr sie gerne? 🙂

Was auch mega lecker zu meiner heißen Schokolade schmeckt, ist die NUTS Schokolade aus der Treats-Box von der Lieferei.Hot Christmas Chocolate | Blogmas 3

Schokolade in die heiße Schokolade tunken?! Ohhh ja! ♥

Hot Christmas Chocolate | Blogmas 3

wallpaper-1019588
Buchvorstellung und Gewinnspiel: Glutenfrei Brot & Kuchen Backen
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Folge 47: John Aigner – Ketten sprengen - Mann-Sein
wallpaper-1019588
Ceremony: Anhaltend konsequent
wallpaper-1019588
Sigrid: Improvisationstalent
wallpaper-1019588
One Piece STAMPEDE: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die SPD bleibt ihren Kurs treu, sie benötigt keine Wähler ohne Migrationshintergrund