Horror aus dem Archiv: So schaurig waren die US-Atombombentests

Zwischen 1945 und 1962 führten die US-Streitkräfte 210 atmosphärische Atombombentests durch, von Nevada bis zu entlegenen Südseeinseln.

Jede Explosion wurde von Kameras aus verschiedenen Blickwinkeln festgehalten. Die 6500 Horror-Filme verstaubten jahrzehntelang in Archiven. Jetzt hat ein Team die Aufnahmen mit neuer Technologie restauriert und mit spezieller Software die Qualität verbessert – umso schauriger wirken die Bilder der Zerstörungskraft des nuklearen Höllenfeuers.

Die Experten des “Lawrence Livermore National Laboratory” veröffentlichen die ersten 63 Filme von “Atom-Explosionen in HD” auf YouTube.

Die Bilder sorgen für Gänsehaut.


wallpaper-1019588
Schinkengipfeli aka Schinken Hörnchen - typisch auf dem Schweizer Party Buffet
wallpaper-1019588
Wer trinkt, fährt nicht
wallpaper-1019588
Richtig bewerben: Recruiter der Spielebranche geben praktische Bewerbungstipps – Interview mit Christoph Hillermann von Deep Silver Fishlabs
wallpaper-1019588
Wenn Männer sich ins Coaching trauen, dann ist das für mich immer berührend
wallpaper-1019588
Übertritt in die Mittelstufe: Adieu, Kindheit?
wallpaper-1019588
Emma Ångström: Der Mann zwischen den Wänden
wallpaper-1019588
Ungeliebte Seelen wie Anna Kendrick sitzen auf Hochzeiten am TABLE 19
wallpaper-1019588
smart home by SCHELLENBERG | Rollodrive 75 Premium