[Hörbuch-Rezension] „Weil ich Layken liebe“, Colleen Hoover (Goya libre)

von lesenundmehr in Hörbuch, Rezension Schlagworte: Freundschaft, gefühlvoll, Hörbuch, hören, Liebe, Liebesgeschichte, Rezension, Rezensionsexemplar, Tod, Trauer

Inhalt
Eine Geschichte über die mögliche und und unmögliche Liebe und weitere tiefe Gefühle.[Hörbuch-Rezension] „Weil ich Layken liebe“, Colleen Hoover (Goya libre)

Meinung und Fazit
Kurz nach dem hören dieses Buches bin ich immer noch tief in meine Gefühle verstrickt.
Es ist zwar keineswegs so, dass die Geschichte klischeefrei wäre, und auch die Charaktere haben so manch stereotype Merkmale, doch das empfand ich als absolut nebensächlich.
Es handelt sich hier um eine große, tiefgehende Liebesgeschichte. Vielleicht wirkt es am Anfang etwas übereilt und kitschig, aber insgesamt gesehen fand ich es ganz wundervoll. Doch es wäre wohl zu viel erwartet gewesen, dass alles so harmonisch bleibt und da nicht noch etwas nachkommt. Außerdem hätte die Erzählung dann wohl kaum so viele Seiten gefüllt und wäre auch nicht annähernd so hörenswert gewesen.
So kam es wie es kommen musste, und die weibliche Hauptfigur Layken schlitterte von einer Szene zur anderen und durchlebte dabei ein absolutes Gefühlschaos, dass von Euphorie bis Ohnmacht reichte. Manchmal konnte sie nicht glauben, was da gerade passiert, und ich fühlte mit ihr. Freude, Wut, Liebe und Leid lagen hier mehrfach so nah beieinander, dass es mich besonders zum Schluss der Geschichte immer wieder zu Tränen rührte. Dies betraf nicht ausschließlich die Geschehnisse um die Liebe von Layken und Will, sondern auch andere Personen trugen mit ihrer Geschichte entscheidend zur Emotionalität und Intensität des Romans bei.
Ein nicht unwesentlicher Teil des Buches wird durch Poesie bestimmt, was mich persönlich sehr ansprach. Immer wieder, besonders zum Kapitelanfang werden Strophen verschiedener Lieder der „The Avett Brothers“ zitiert. Sie sind ein sehr schöner Einstieg in das jeweilige Kapitel. Darüber hinaus geht es um Poetry Slam. Ich hatte den Begriff vorher schon gehört, aber was es genau bedeutet wurde mir erst während des Lesens klar. Jetzt habe ich richtig Lust, selber mal zu einem solchen Slam zu gehen.

Die Geschichte wird erzählt von Wanda Perdelwitz. Ihre Stimme passte ganz wunderbar zu Laken und die sprachliche Umsetzung war gelungen, auch wenn ich mir hier und da, außerhalb der Poetry Slams ein klein wenig mehr Emotionalität gewünscht hätte. Doch letztlich hat sie es trotzdem geschafft mich zu Tränen zu rühren, also kann man wirklich nicht von komplett unemotionalem Vortragen sprechen.

Eine emotional geladene Geschichte über Freundschaft, Liebe, Vertrauen, Verzicht und Verlust, die immer wieder Anlass zum Nachdenken gibt. So wundervoll und poetisch wie Romeo und Julia.

Die Autorin
Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling ›Weil ich Layken liebe‹ veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit sofort auf der New York Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane geschrieben, die allesamt eine große Fangemeinde haben und zu internationalen Bestsellern wurden. (Quelle: dtv)

Hörbuchdaten
Ausgabe: 1 Audio CDgoya_libre_logo_gross
Erscheinungsdatum: 24. Januar 2014
Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH
ISBN-10: 3833732105
ISBN-13: 978-3833732102
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Bestellen könnt ihr das Hörbuch hier (klick)

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich bei
blogdeinbuch und  jumbo.logo

Gefällt mirLade...

wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Kalbsnieren in Senfsauce
wallpaper-1019588
Geburtstagskarte 30 jahre
wallpaper-1019588
Schone bilder spruche zum geburtstag
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag mann lustig