Hörbuch-Rezension: Eragon 1 - Das Vermächtnis der Drachenreiter von Christopher Paolini

Gastrezension von meinem Mann :)
Hörbuch-Rezension: Eragon 1 - Das Vermächtnis der Drachenreiter von Christopher Paolini

Inhaltsangabe: Der fünfzehnjährige Eragon lebt mit Onkel und Cousin in einen kleinen Dorf in der Bergen von Alagaesia. Die Menschen sind arm, das Leben ist hart – aber Eragon gefällt es. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er in den Bergen einen geheimnisvollen Stein findet, der sich als Drachenei entpuppt. Denn kaum ist der Drache geschlüpft, gerät Eragons ganze Welt ins Wanken: Brutale Schergen des grausamen Königs Galbatorix jagen ihn, ermorden seinen Onkel und stecken den Hof in Brand. Eragon verliert in einer einzigen Nacht seine Familie und seine Heimat. Und so verlässt er das Dorf und macht sich auf die Suche nach den Mördern. 


Dabei steht ihm nicht nur der Drache Saphira zur Seite, sondern auch der alte Brom, ein Geschichtenerzähler mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Er offenbart Eragon nach und nach, warum Galbatorix so versessen darauf ist, Eragon und Saphira zu finden. Der König ist nämlich an die Macht gekommen, indem er die einst mächtigen Drachenreiter vernichtet hat. Und jetzt bedroht mit Eragon ein neuer Drachenreiter sein Imperium. Zuerst versteht Eragon die Furcht des Königs nicht – doch dann lernt er mithilfe von Brom seine magischen Fähigkeiten kennen. Auf ihrer Reise übt er sich in dieser gefährlichen Kunst, aber die bösen Mächte scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Bis Eragon schließlich das geheime Versteck der Varden findet, die schon seit Jahrzehnten im Verborgenen gegen Galbatorix kämpfen. Alles läuft auf eine entscheidende Schlacht zu..

 

Meine persönliche Meinung:
=> Besser anhören als selber lesen !!
Passend zur Überschrift muss ich gestehen, dass ich das Buch bereits drei Mal angefangen habe zu lesen, doch jedes mal landete es wieder und wieder in der Ecke.
Ein Freundin konnte mich schlussendlich, sind ja seit erscheinen jetzt immerhin 7 Jahre, überzeugen mir das ganze nochmals "anzutun" und da ich seit meinen letzten Hörbüchern ein großer Fan davon geworden bin dacht ich mir: "Hey wieso nicht Eragon als Hörbuch."
Es war die richtige Entscheidung!
Nun bin ich bereits bei Teil 3 und kann gar nicht mehr aufhören zuzuhören.
Der Sprecher Andreas Fröhlich macht seine Sache ausgezeichnet. Ich muss kaum die Lautstärke regulieren. Alles ist klar und deutlich zu verstehen. Hier wurde Tontechnisch wirklich erste Klasse geliefert, war noch bei keinem Hörbuch so überzeugt.
Die Geschichte um Eragon nimmt schnell Fahrt auf und Schwupps, schon ist man am Ende vom Buch angelangt und besorgt sich gleich Teil 2 und 3 und dann Teil 4.
Die Charaktere, Schauplätze, sind alle sehr gut beschrieben und somit kann man eine wundervolle Welt, wenn man die Augen schließt, erschaffen..

Hörbuch-Rezension: Eragon 1 - Das Vermächtnis der Drachenreiter von Christopher Paolini

  • Sprache:Deutsch
  • Spieldauer:21 Std. 28 Min.
  • Sprecher:Andreas Fröhlich
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Format: Hörbuch-Download => HIER !
  • Preis: 27,95€
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren


HÖRPROBE (:


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte