Horace Andy – Broken Beats – Klassiker des jamaikanischen Reggaesängers im neuen Soundgewand

6

Horace Andy verfügt über eine der wenigen, absolut  unverwechselbaren Stimmen in der Musikszene. Egal, ob man sie erstmals auf einer der zahlreichen jamaikanischen Reggae-Singles hört, die er während der 70er-Jahre ausgenommen hat, oder auf einem der Alben von Massive Attack, auf denen er stets als Sänger mitwirkte.

Auf Broken Beats kleiden Freunde und Künstler des Labels Echo Beach einige der Songs des Jamaikaners in ein aktuelles Sound-Outfit, darunter Rob Smith aka RSD, Oliver Frost, Dubblestandard und Dub Spencer & Trance Hill.

Die Gesangsspuren hat Horace Andy für  Broken Beats alle neu eingesungen.

Absolut gelungen!


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Neuster Algarve-Krimi: Zu Besuch bei Autorin Bettina Haskamp
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Sony patentiert einen taktilen DualShock-Zusatz für blinde oder sehbehinderte Spieler
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Usedom: Aktuelle Wassertemperaturen für die Insel Usedom vor der Deutschen Ostseeküste
wallpaper-1019588
Album-Tipp: Emicida – AmarElo • 2 Videos + full Album-Stream
wallpaper-1019588
Lesepotpourri Januar, Februar, März