Hope: Vertontes Schwarz

Hope: Vertontes SchwarzSinnieren wir ruhig weiter über die Dunkelheit - diese hier ist eine höchst willkommene, auch wenn der Anlass alles andere als angenehm ist. Denn Christine Boersch-Supan, Leadsängerin der Berliner Post-Punk-Kapelle Hope, thematisiert auf ihrer neuen Single "Shame" ihren ganz persönlichen Kampf mit der Anorexie. Und zwar mit drastischen Worten und nicht viel mehr als einem Moog-Synthesizer. Nun sind Hope ohnehin nicht gerade für Überschwang und gutgelaunte Ausgelassenheit bekannt, ihr selbstbetiteltes Debütalbum gewann 2017 nicht nur viele Herzen, sondern auch die ausdrückliche Anerkennung von Joe Talbot, dem Sänger der Idles aus Bristol. Es wäre eine helle (!) Freude, wenn der Single bald eine weitere Platte folgen würde - der Anfang klingt mehr als vielversprechend.
19.02.  Dresden, Ostpol
20.02.  Wien, B72
21.02.  Steyr, Roeda
22.02.  Weyer, Bertholdsaal
24.02.  München, Milla
28.02.  Baden, Werkk
29.02.  Mainz, Schon Schön
05.03.  Dortmund, Tyde Studios
06.03.  Hamburg, Hafenklang
08.03.  Berlin, Musik & Frieden
31.05.  Beverungen, Orange Blossom Special

Hope: Vertontes Schwarz

wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022