Homöopathie die sanfte Heilmethode

Die einen schwören darauf, die anderen halten die Homöopathie für blanken Unsinn (wenn man daran glaubt). Ich selber hätte vor Jahren, dieser Heilmethode auch keinen Glauben geschenkt, bis ich vor 14 Jahren zum ersten Mal auf die Homöopathie aufmerksam wurde, weil meine Tochter Nadja (als Kleinkind) mit Neurodermitis und obstruktiver Bronchitis zu kämpfen hatte und im Laufe der Zeit wurden die Neurodermitis Schübe immer heftiger, sodass auch Cortison Salben zum Einsatz kamen. Was auch damals vollkommen angebracht war, bei dem damaligen Hautzustand meiner Tochter  und um  nicht zu riskieren, dass sie ganz aufging. Als Mutter greift man nach jeden Strohhalm, der sich in so einer Situation bietet. In dieser Zeit habe ich viel gelesen (auch viel Unsinn) über die sogenannten "alternativen Heilmethoden", wobei die Homöopathie mein Interesse geweckt hatte und ich schließlich Nadja von einem Kinder- und Jugendarzt homöopathisch behandeln ließ.  So fing alles an...... Ich möchte eins noch erwähnen: Das chronische Krankheiten in die Hände eines richtigen Homöopathen gehören !  Auch von der Verabreichung (in Eigenregie) hoher Potenzierungen kann ich nur abraten.
Momentan habe ich (passend zur Jahreszeit) mit Nebenhöhlenentzündungen zu tun, da  schwöre ich auf 2 verschiedene homöopathische Mittel:
Homöopathie die sanfte Heilmethode Homöopathie die sanfte Heilmethode
Meine homöopathischen Mittel "zur Heimanwendung" beziehe ich gerne über div. Online-Apotheken.

wallpaper-1019588
Zu viel Protein: So reagiert dein Körper
wallpaper-1019588
Baby-Signale: So deuten Sie, was Ihr Baby braucht
wallpaper-1019588
Richtiges Lagern im Kühlschrank: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
Kauartikel für Hunde