Home-Office – Tipps, wie Sie die richtigen Arbeitsbedingungen schaffen

Sie haben im Moment die Möglichkeit von zuhause aus im Home-Office zu arbeiten? Während der Coronapandemie wird unser komplettes Sozial- und Arbeitsleben auf den Kopf gestellt und für Arbeitnehmer, die im Büro arbeiten ist das Home-Office eine sehr gute Möglichkeit, um produktiv zu bleiben und den Job zu behalten. Damit Sie so produktiv bleiben, wie Sie sich es vorgenommen haben, müssen allerdings einige Gegebenheiten geschaffen werden. Im Folgenden sollen unter anderem Tipps zur richtigen Arbeitsatmosphäre, Arbeitszeiten und Pauseneinhaltung aufgezeigt werden.

Home-Office – Tipps, wie Sie die richtigen Arbeitsbedingungen schaffen

Arbeitsatmosphäre

Sie sollten sich einen Ort schaffen, an dem Sie sich zum einen wohlfühlen, zum anderen aber auch konzentrieren können. Ihr Sofa scheint auf den ersten Blick ein geeigneter Ort zu sein, sie sollten allerdings Erholungsorte und Arbeitsorte nicht vermischen. An einem Ort der Entspannung sind Sie automatisch weniger konzentriert und motiviert an der Arbeit. Suchen Sie sich also einen Arbeitsplatz, der Arbeit ausstrahlt – der Schreibtisch bietet hier einige Möglichkeiten. Achten Sie darauf, dass möglichst wenig vorhanden ist, das Sie ablenken könnte. Hierzu gehört auch, dass Sie sich zum Arbeiten in einen Raum setzen, der von Ihren Familienmitgliedern oder Mitbewohnern weniger genutzt wird.

Feste Arbeitszeiten

Setzen Sie sich klare Arbeitszeiten, an die Sie sich halten. Nur so schaffen Sie sich eine Routine und können konzentriert arbeiten. Pausen sind ebenso wichtig – auch diese sollten Sie mit festen Zeiten abstecken. Ihre Routine ermöglicht es Ihnen am Ende des Tages etwas geschafft zu haben – folglich ein Erfolgserlebnis zu generieren – und Sie können Ihre freie Zeit nach dem Feierabend mit der Familie geniessen.

Absprachen

Teilen Sie Ihrer Familie oder Mitbewohnern mit, von wann bis wann Sie arbeiten, sodass Sie nicht für jede Kleinigkeit ansprechbar sein können. Unterbrechungen im Arbeitsprozess können viel Energie und Zeit kosten – Sie benötigen mehr Zeit sich wieder auf eine Aufgabe zu konzentrieren, wenn Sie abgelenkt wurden, als dafür Ihrer Familie oder Ihren Mitbewohnern frühzeitig über Ihre Arbeitszeit in Kenntnis zu setzen!

No Pyjama!

Zur einzuhaltenden Routine gehört es dazu, sich jeden Morgen frisch zu machen und etwas Ordentliches anzuziehen! Sie müssen keine Krawatte und Anzug oder hohe Schuhe tragen, aber auch etwas Make-up oder Parfum kann wahre Wunder bewirken. Zudem sind Sie dann zu jeder Zeit für ein Videochat-Meeting vorbereitet – zumindest äusserlich!

Gut geplante Pausen einlegen

Sie sollten, trotz grosser Verlockung, Zuhause nicht durcharbeiten, um dann später früher Feierabend machen zu können! Eine Mittagspause gibt Ihnen ein klares Ziel und Ihr Gehirn kann sich geplant eine Weile erholen. Nutzen Sie die Pause wirklich, um sich zu erholen und kommen Sie nicht auf die Idee „kurz“ den Haushalt zu schmeissen, das führt zu einem unnötigen und zusätzlichen Stressfaktor. Hilfreich kann es sein zur Pause den Raum zu wechseln und sich mit der Familie zu unterhalten, sodass etwas soziale Interaktion entsteht, bevor Sie in aller Ruhe wieder an Ihren Arbeitsplatz sitzen können.

Fazit

Auch wenn uns diese Zeit sowohl psychisch als auch physisch belastet, sollten wir nur das Beste daraus machen, um die Pandemie unbeschadet zu überstehen. Hierzu gehört auch das Arbeiten im Home-Office. Nutzen Sie die Zeit im Home-Office um wirklich produktiv zu sein, sodass Sie am Ende der „Arbeitszeit“ nicht frustriert sind, weil Sie nichts geschafft haben.

Falls Sie der Kurzarbeit zum Opfer gefallen sind, dann schauen Sie doch Bei good-jobs.ch vorbei. Hier finden Sie viele Jobs, die Home-Office bevorzugen! Auch kurzfristige Beschäftigungen können Ihnen dann aus der Patsche helfen!


wallpaper-1019588
#1183 [Review] brandnooz Box Dezember 2021
wallpaper-1019588
[Comic] Ein Sommer am See
wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre