Hochsommer bei Kamafoodra…

…und der sieht so aus:

Ganz viele Tomaten! Ganz bunt! Ganz duftend und süß! Ganz frisch!

Hochsommer bei Kamafoodra…

So viele und so bunte Tomaten gibt es am liebsten als puren Salat, mit einer kleinen roten Zwiebel und etwas erntefrischem Basilikum.
Dazu brauch es eigentlich kaum noch Dressing, ein bisschen Olivenöl, vom guten, ein bisschen Salz und ein paar Tropfen Balsamico oder Zitrone.

Was es auch noch gerne gibt momentan hier:
Wieder Tomaten (hab ich schon erwähnt, dass ich verrückt danach bin??), diesmal meine heißgeliebten Ochsenherzen, mit Mozzarella und Pesto, dazu eine grüne Gazpacho aus grüner Paprika, Gurke, Avocado, einem Pfirsich, einer großen Knoblauchzehe, Zitronenabrieb und -saft und Olivenöl.
Alles im Mixer püriert und fertig.

Hochsommer bei Kamafoodra…

Und dann noch den bei Herrn Kamafoodra äußerst beliebten Salat mit Wassermelone, Rucola und gerösteten Walnüssen, bittersüß mit einem Dressing aus Honig, Balsamico und ordentlich Meersalz. Darüber ein paar Parmesanspäne.

Hochsommer bei Kamafoodra…

Mehr Sommer geht nicht, für mich pures Glück auf einem Teller eingefangen.

Hochsommer bei Kamafoodra…

Zu trinken?
Gerne einen schönen, frischen und leichten Riesling, hier von Markus Schneider aus Ellerstadt, der ganz wunderbare Weine macht.

Hochsommer bei Kamafoodra…

Hab ich euch ein bisschen inspiriert?

Heute gibt es bei uns übrigens diese wunderbare kalte Wassermelonensuppe, die ich bei der wunderbaren Eline stibitzt habe und die auch Micha schon aus der Provence nach Andalusien entführt hat.

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche, eine Wetteränderung ist erst mal nicht in Sicht, enjoy!

Mehr davon!

Koreanische Pfannkuchen - Pajeon Grüner Couscous SalatGelb, gelb, gelb!

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte