Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang

Hochschwab-Sonnenaufgang-DSC01530_Titel

Hochschwabgipfel Bergtour um Sonnenuntergang und Sonnenaufgang zu erleben.

Angeregt durch tolle Fotos aus meinem Bekanntenkreis, in dem schon einige das wundervolle Erlebnis hatten einen Sonnenuntergang bzw. Sonnenaufgang am Hochschwab zu sehen, wollte ich dies auch einmal live ERLEBEN.
Für 1. und 2. Oktober 2015 war passables Wanderwetter prognostiziert und so machte ich mich mit meinem verlässlichen Bergkameraden Manfred „Gent“ Ofner auf den Weg. Seine Meinung war, wir schaffen es in 3h:45min und da geht sich der Sonnenuntergang um 18:38 locker aus, wenn wir um 14:00 Uhr am Seebergsattel losgehen. Also sind wir erst um 14:05 auf dem Seebergsattel Richtung Seeleiten gestartet. Am Wegweiser dort steht 6h zum Hochschwabgipfel.
Wir nahmen den direkten, steileren Weg hinauf, durch zwischen die Felsen im oberen Abschnitt. Für Gent kein Problem, mir geht immer etwas die Luft aus, wenn es so steil bergauf geht. Auf der Seeleiten angekommen ging es weiter über die Aflenzer Staritzen. Traumwetter, wolkenfrei, also alles Bestens für einen tollen Sonnenuntergang am Hochschwabgipfel.

Hochschwab-Sonnenuntergang-DSC01439_

Auf Höhe „Hohe Weichsel“ wurde Gent unerwartet von Krämpfen geplagt und wir reduzierten unser Tempo etwas. Auf der Geraden bin meistens ich flotten Schrittes unterwegs, und wenn es bergauf geht zieht mich Gent in gewisser Weise mit. Das Ochsenreichkar mit einiger Anstrengung durchquert, erfolgte dann mein Einbruch. Lag es an der Mondpause, die an diesem Tag angesagt war und leider nicht die volle Energie zur Verfügung stellte? Für Horoskopleser eine schöne Ausrede, die an dem Tag aber nicht gelten sollte ;-). Unsere Mission war ja Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Hochschwab in einer Tour.

Kurze Trinkpause, ein paar Minuten rasten und weiter ging es. Der Hochschwab schien noch soweit entfernt und die Zeit war bereits knapp. Aber Gent war wieder krampffrei und es ging bergauf. Sein Metier um mich mit Motivationssprüchen mitzuziehen. Beim Schiestlhaus angekommen, war ich echt im überlegen ob mir ein Sonnenaufgang nicht auch reichen würde. Aber es stand uns noch etwas Zeit zur Verfügung und in 20 Minuten sollte es ab dem Schiestlhaus auf den Gipfel zu schaffen sein. Was dann auch so war.

Hochschwab-Sonnenuntergang-Panorama-DSC01465-Panorama-_1

Nach 4 Stunden und 20 Minuten standen wir voller Stolz am Gipfel des Hochschwabs, waren trotz Abschnitten mit weniger Energie um einiges schneller als der Wegweiser am Seebergsattel meinte (6h). Genug Zeit und fast ein bißchen froh nicht zu früh am Gipfel zu sein, da ein eiskalter Wind bei einer Lufttemperatur von -1 Grad Celsius am Gipfel blies. Der Ausblick und das sich rasch veränderte Farbenspiel am Horizont war beeindruckend. Ich war hin und her gerissen einfach nur zu schauen und zu genießen, soweit es bei dem Wind möglich war, bzw. auch ein paar Fotos zu machen. Man wollte die Handschuhe ja eigentlich gar nicht ausziehen…

Nach einem wundervollen Sonnenuntergang der für die Strapazen entschädigte, ging es hinunter in das warme Schiestlhaus, wo uns eine Kaspressknödelsuppe, ein paar Radler und Rumtee wieder auf Vordermann brachten und den Erschöpfungsschüttelfrost beseitigten. Nach einem etwas unrunden Schlaf in Bettlager 3 ging es um knapp 6:30 Uhr wieder hinauf auf den Hochschwabgipfel um den Sonnenaufgang um 6:59 Uhr zu sehen.

Hochschwab-Sonnenaufgang-DSC01509

Schon beim Aufstieg auf den Gipfel kam einem das Lied „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“ von Reinhard Mey in den Sinn. Vom Süden her stauten sich die Wolken an das Hochschwabmassiv, der Gipfel und der Blick Richtung Norden ins Mariazellerland war aber komplett frei. Man muss nicht unbedingt in einem Flieger sitzen um die Freiheit über den Wolken zu spüren. Am Gipfel angekommen, war der starke Wind an diesem Tag etwas wärmer. Plus 1 Grad und die Eiskristalle von gestern waren bereits im Schmelzen.

Es war genügend Zeit die Stimmung in sich aufzunehmen, bis die Sonne hinter der Wolkendecke hochkam. Die Lichtstimmung war vor dem Sonnenaufgang beeindruckend und je höher die Sonne stieg desto weniger Farben waren am Himmel zu sehen. Gent und ich waren uns einig, dass uns der Sonnenuntergang am Vortag eine Spur mehr faszinierte als der Sonnenaufgang, aber der wärmere Wind eindeutig seine Vorteile hatte 😉 Und Sonnenuntergang bzw. Sonnenaufgang mit nur einer Tour zum Hochschwab zu erleben hat schon was.

Hochschwab-SonnenaufgangDSC01530

Nun ging es wieder hinunter zum Schiestlhaus, gestärkt mit einem Frühstück machten wir uns am selben Weg retour auf dem wir gekommen waren. Ab Ende Ochsenreichkar zogen die Nebelschwaden mit enormer Windgeschwindigkeit vom Süden über den Kamm um sich dann im Mariazellerland zu verlieren, wo ein strahlend blauer Himmel die Menschen erfreute. Nach 3h:25min ab dem Schiestlhaus sind wir glücklich beim Auto am Seebergsattel angekommen.

Die Tour war anstrengend, aber jeden Schritt wert.

Hochschwab-Sonnenaufgang-DSC01543_2

Über die Aflenzer Staritze - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Ganz hinten ist der Hochschwab schon zu sehen - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Blick ins Ochsenreichkar, ganz hinten mit Wolkenhaube der Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Gams im Ochsenreichkar - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Das Gipfelkreuz ist schon zu sehen - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Schiestlhaus - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenuntergang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Die Sonne ist weg und es ist noch kälter - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Rumtee im Schiestlhaus - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Gastraum im Schiestlhaus - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Blick vom Schiestlhaus am Hochschwab früh am Morgen vor Sonnenaufgang - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Der große Wolkenhaufen rechts ist die Hohe Veitsch - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenaufgang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenaufgang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenaufgang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenaufgang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Sonnenaufgang am Hochschwab - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Gämsen - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Gämsen - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel Blick zum Ringkamp - Hochschwab-Tour mit Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am Gipfel
Hohe-Weichsel--DSC01558_
Runtastic-Hochschwabgipfel_1701

wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
Bernhard Hermkes. Die Konstruktion der Form
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Date A Live: Deutscher Synchro-Clip zu Kotori veröffentlicht
wallpaper-1019588
Erneut 3 für 2 Anime-Aktion bei Amazon.de gestartet
wallpaper-1019588
US-Amerikanische Soldaten steigern den Umsatz im Handel
wallpaper-1019588
Fremdgekocht: Maultaschen mit Bärlauchpesto