Hoch und spitz: Die High Heel Trends 2014

Hoch und spitz: Die High Heel Trends 2014
Man ist wohl offiziell alt, wenn man einen Schuhtrend bewusst zum zweiten Mal miterlebt. Obwohl ich vor zehn Jahren modisch noch nicht wusste, was ich will, musste ich unbedingt spitze Schuhe haben. Jeder hat damals spitze Schuhe getragen, die Trendigen sogar weiße Stiefel mit schwarzer Sohle und Pfennigabsatz (pfui!). So schnell, wie der Trend aufkam, waren die spitzen Formen wieder verschwunden - bis sie die Designer vor rund zwei Jahren wiederentdeckten. Mag man den Trendprognosen glauben, bleiben sie uns auch noch in den kommenden Saisons erhalten. Je spitzer und höher, desto besser.
Mindestens acht Zentimeter Pfennigabsatz sind Pflicht, nach oben setzen nur noch Schmerzen eine Grenze. Bei den Details kommen Riemchen an Ferse und Knöchel oder T-Straps zum Einsatz, die die Schuhe optisch aufwerden und zudem für einen besseren Halt sorgen.
Das Angebot an spitzen und hohen High Heels ist derzeit so groß wie nie. Schöne Modelle bekommt ihr aktuell beispielsweise bei Otto oder Net-a-Porter. Vielleicht könnt ihr ja im Sale noch das eine oder andere Schnäppchen schlagen.
Die Produkte im Detail:
  • Jimmy Choo via Net a Porter, 525 Euro
  • Richard Braqo via &other stories, 85 Euro
  • Buffalo via Otto, 49,95 Euro
  • Buffalo via Otto, 74,95 Euro
  • Next via Otto, 32 Euro
  • Gucci via Net a Porter, 520 Euro

wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Donald Trump erpresst Dänemark, um Grönland zu kaufen
wallpaper-1019588
Gekräutertes Lamm mit Ratatouille
wallpaper-1019588
Peruanische Alfajores
wallpaper-1019588
Recycling in der Steinzeit