Historische Burg Shuri fast komplett durch Brand zerstört

Die historische japanische Burg Shuri auf der südjapanischen Insel Okinawa wurde heute durch einen Großbrand zerstört. Es gebe zwar keine Verletzten, jedoch seien die Hauptgebäude der Burg komplett niedergebrannt. Mittlerweile sind die lang andauernden Löscharbeiten beendet.

Das Feuer brach in der Nacht zum Donnerstag im Hauptgebäude aus. Von dort an griff das Feuer auf andere Teile der Anlage über. Der Nordpalast Hokuden und der Hauptpalast Seiden brannten komplett nieder. Zudem hat das Feuer ein drittes Bauwerk schwer beschädigt. Die Ursache des Brands ist bisher noch unbekannt.

Laut eines Polizeibeamten am Ort des Geschehens heißt es, dass sie das Feuer wegen des starken Winds nicht früher bändigen konnten. Die hauptsächlich hölzernen Strukturen der Burg und der kürzliche Lackanstrich dienten wahrscheinlich als Brandbegünstiger. Die Bürgermeisterin der Stadt Naha, Mikiko Shiroma, reagierte bestürzt: „Wir haben unser Symbol verloren."

Burg Shuri

Die Burg liegt im namensgebenden Stadtteil Shuri der Stadt Naha in der Präfektur Okinawa. Das Gebäude wurde bereits seit dem 15. Jahrhundert genutzt und beherbergte in der Edo-Zeit die Herrscher über das Königreich Ryūkyū, dem heutigen Okinawa.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Burg schon einmal weitgehend zerstört. Im Laufe der Jahre wurden die einzelnen Anlagen in aufwändiger Arbeit wieder aufgebaut. Erst in 1992 war der Hauptpalast wieder hergestellt. Im Jahr 2000 erklärte UNESCO die Burg gemeinsam mit anderen Ryūkyū-Stätten zum Weltkulturerbe.


wallpaper-1019588
Miasma Chronicles bietet XCOM-Kämpfe in einer postapokalyptischen Welt die zum Erkunden einlädt
wallpaper-1019588
Monster Hunter Rise neue Monster und Inhalte mit Update 3 bereits Ende November
wallpaper-1019588
Cult of the Lamb ist der große Gewinner bei den Australian Game Developer Awards 2022
wallpaper-1019588
Disney Dreamlight Valley Tiere bekommen mehr Interaktionen – können sie bald gestreichelt werden?