himmlischer Apfel-Steuselkuchen mit cremiger Quarkfüllung (Lieblingskuchen)

Apfelquarkstreusel2Vor einigen Wochen durfte ich Gast bei Mara und ihrem schönen Blog Life is full of Goodies sein. Ich lese Maras Blog schon seit vielen Monaten. Sie hat einfach tolle Ideen für kreative leckere Rezepte und ich mag ihre persönliche Art zu schreiben und die Freude an schönen und leckeren Dingen, die sie in Ihren Beiträgen versprüht. Man möchte ihre Ideen am liebsten sofort in die Tat umsetzen. Was ich auch sehr oft mache ;-). Oft muss ich beim Lesen Ihrer Beiträge auch schmunzeln, wenn sie wieder ein Buch vorstellt, das ich ebenfalls gerade lese oder sie ein Rezept postet, das ich auch gerade vorbereitet habe. Hach, ihr merkt es schon, ihr Blog zählt zu meinen absoluten Lieblingsblogs.

Un da sie auch bei mir vor einigen Wochen mit ihren himmlischen Yoghurt-Macarons zu Gast war, habe ich ihr einen meiner absoluten Lieblingskuchen mitgebracht. Es ist ein Streuselkuchen, gefüllt mit Äpfeln und Quark und bedeckt mit krossen Butterstreuseln und gerösteten Haselnüssen. So einfach und so köstlich sage ich Euch!

Apfelquarkstreusel1

Zutaten für den Teig:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 1 Ei
  • 500 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz

Apfelquarkstreusel4Zutaten für die Füllung:

  • 500 g Quark
  • 100 ml Sahne
  • etwa 1/2 Packung Vanillesoßenpulver zum Kochen (kann man gerne großzügig bemessen)
  • 1 Ei
  • 150 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 Äpfel, geputzt , geachtelt und in Scheibchen geschnitten
  • 1 Handvoll (ca. 50 g) Haselnüsse grob gehackt (z. B. in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Klopfer oder Löffel zerkleinern)

Apfelquarkstreusel3

Zubereitung:

Backofen auf 190 Grad vorheizen (Ober-Unterhitze). Für den Teig alle Zutaten zu einem Bröselteig vermengen. Ich mache das am liebsten mit den Händen. Nicht wundern, der Teig ist nicht homogen, sondern sehr bröselig.

Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform (26-28 cm) geben und dabei einen Rand von etwa 2-3 cm hochziehen und am Boden andrücken. Für die Füllung alle Zutaten bis auf die Äpfel verrühren. Die Hälfte der Masse in die Springform geben, dann die Apfelscheibchen darauf verteilen, einen 2 El Zucker darüber geben und dann die restliche Quarkmasse drauf verteilen. Den restlichen Teig als Streusel darüber verteilen und zum Schluss die Haselnüsse darauf verteilen. Rund 40-50 Minuten goldbraun backen.

Dazu schmeckt frisch geschlagene Sahne – mmhm, einfach köstlich.

Lasst es Euch gut gehen,

Simone

Apfelquarkstreusel5