Himbeersorbet

Puuh, an so einem heißen Tag wie heute, habe ich genau das richtige Rezept für euch: Ein erfrischendes Sorbet, welches sich mit ein bisschen Geduld auch ohne Eismaschine zubereiten lässt. Probiert ruhig mal andere Früchte anstelle der Himbeeren aus, wie zum Beispiel Erdbeeren, Brombeeren, Mangos usw. …
Himbeersorbet Zutaten für das Sorbet:
50ml Zitronensaft (frisch gepresst)
100g Zucker
100ml Wasser
400g frische Himbeeren
Presst zu Beginn den Saft einer Zitrone aus (ca. 50ml) und erhitzt diesen mit dem Wasser und Zucker in einem Kochtopf. Lasst alles solange köcheln bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Kocht dann die Zutaten 5 Minuten ein, sodass wir einen Sirup erhalten, den wir ca. 2 Stunden auskühlen lassen. Den Sirup könnt ihr auch auf Vorrat herstellen. 
Nach verstrichener Zeit pürieren wir die Himbeeren mit dem Sirup, anschließend könnt ihr optional die Masse durch ein Sieb streichen, um lästige Kernchen zu entfernen. Gebt nun das Püree in ein passendes Gefäß, wie z.B. in eine flachen Tuperdose und stellt es 2 bis 3 Stunden ins Gefrierfach. Es ist sehr ratsam in dieser Zeit, das Sorbet alle 30 Minuten umzurühren, damit dieses schön geschmeidig bleibt. Ist das Umrühren nur noch schwer möglich, sollte das Sorbet weiterhin eine Stunde gefrieren. Bevor ihr dann endlich euer Sorbet genießen könnt, lasst es ein bisschen antauen.
KEEP ON BAKING...Liebe Grüße, Euer Totti!!!