Himbeer-Rosenmousse

Diese Nachspeise ist ein echter Verwandlungskünstler. Verwendet werden können fast alle Früchte. Sie sollten nur weich sein und sich gut zum dekorieren eignen.
Bei Birnen und Äpfeln stelle ich es mir schon etwas schwieriger vor. Diese Früchte würde ich vielleicht zuvor ein wenig dünsten.
Das Rosenwasser harmoniert auch gut mit anderen Früchten.
Allerdings hat eine Portion 430 kcal. Die Nachspeise ist also nicht ohne.
Einfach und simpel, aber lecker.
Himbeer-Rosenmousse
Zutaten für 6 Personen
250 g Himbeeren
250 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
120 g Zucker
2-3 Teel Rosenwasser
4 EL Zitronensaft
Zubereitung
  • Himbeeren verlesen und 18 Stück zum garnieren beiseite stellen
  • die Himbeeren mit dem Pürierstab fein pürieren
  • Mascarpone, Quark, pürierte Himmbeeren, Zucker, Rosenwasser und Zitronensaft verrühren
  • gekühlte Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen und unter die Quarkmasse vorsichtig heben
  • mit den übrigen Himbeeren garnieren

wallpaper-1019588
Erklär mir die Welt - Tiere & Natur entdecken mit "Wieso? Weshalb? Warum?" + Verlosung
wallpaper-1019588
Mehr als nur ein Halleluja
wallpaper-1019588
Arbeitsmarktbarometer Q2/2018
wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Biscotti all’amarena
wallpaper-1019588
Leder, Samt und Galonstreifen – gepaart mit Lack
wallpaper-1019588
Mein Leben als Hund - Teil 4
wallpaper-1019588
SUNDAY INSPIRATION No.175