Hilfe, ich werde alt! Warum wird unsere Haut älter und was können wir dagegen tun?

Hilfe, ich werde alt! Warum wird unsere Haut älter und was können wir dagegen tun?

Schon wieder sind wir ein Jahr älter geworden. Und noch ein Jahr. Und noch eins. Die Zeit vergeht bei mir wie im Flug und manchmal wünsche ich mir, diese einfach anhalten zu können. Einfach mal die Pause-Taste zu drücken. Einsicht ist aber der erste Schritt zur Besserung. Damit meine ich, dass wir uns BEWUSST Zeit nehmen sollen für Dinge, die einem persönlich wichtig sind. Mir zum Beispiel ist die Zeit mit mir selbst extrem wichtig. Einfach mal abschalten, an nichts denken und ein bisschen Wellness geniessen. Damit kommen wir zum Hauptpunkt dieses Themas: Wir vernachlässigen vieles, so auch uns und unseren Körper. Plötzlich schaust du in den Spiegel und denkst: „Mensch, bin ich alt geworden". Das mag sein, abgesehen davon sind wir aber nur so alt wie wir uns auch wirklich fühlen. Unser inneres Wohlbefinden spiegelt sich leider meist nach aussen ab. Deshalb müssen wir lernen, mit uns selbst im Reinen zu werden.

Ganz ehrlich, das Thema „Haut" haben wir in der Visagistenschule sehr intensiv behandelt und nach wochenlangem „Büffeln" ging es mir so auf die Nerven. Die Zusammenhänge und Begriffe sind teilweise ziemlich komplex, aber wer als Fachmann auftreten will, muss auch ein tiefgründiges Wissen mitbringen. Heute gibt es aber nur ein paar einfache Grundsätze, die du zu diesem Thema wissen musst.

Die Haut ist das grösste und schwerste (menschliche)Organ und gleichzeitig auch das wichtigste. Sie kann sich zudem innerhalb von einem Monat komplett erneuern. Die Haut besteht aus drei Hauptschichten, die aus weiteren Einzelschichten aufgebaut sind. Von aussen nach innen heissen die Hauptschichten:

  • Oberhaut (Epidermis)
  • Lederhaut (Corium)
  • Unterhaut (Subcutis)

Je älter wir werden, umso mehr werden die Fettschichten und die kollagenen und elastischen Fasern der Haut weniger. Dies führt anschliessend dazu, dass die Hautschichten dünner werden. Weiter lässt die Durchblutung nach und die Versorgung von Sauerstoff und Nährstoffen nimmt ab. Die Folgen sind dünne, trockene, weniger elastische und empfindliche Haut. Umso wichtiger ist es also, zur richtigen Hautpflege zu greifen.

Mein Appell an dich: Beginne möglichst früh die für deine Haut passende Produkte zu verwenden. Achte auf Qualität und Inhaltsstoffe. Wenn du dir nicht sicher bist, welcher Hauttyp du bist, kann dir hier ein Hautarzt auf jeden Fall weiterhelfen. In einem Testverfahren findet er ziemlich genau deine Schwachstelle und den entsprechenden Typ.

Um die Elastizität zu fördern, können verschiedene Tools helfen. Ein Beispiel ist der 3 in 1 Dermaroller. Insgesamt werden beim Dermaroller 1980 präzise Titan-Mikronadeln verwendet, um die Aktivierung und Erneuerung der Haut zu unterstützen. Hört sich gerade sehr brutal an, ist es aber nicht.

Zu guter Letzt spielt die Ernährung und die Lebensart eine grosse Rolle. Lass uns das Leben geniessen, ab und zu eine Pizza verdrücken und einen Cocktail schlürfen. Vergiss aber nicht, dass Gemüse (regelmässige gesunde Ernährung) und Sport ein sehr wichtiger Faktor sind. Nicht nur für die Haut, sondern auch für dein Wohlbefinden!

*Sponsored-Post
*Product Placement


wallpaper-1019588
Europa ohne christliche Werte nicht denkbar - - - Denn siehe, Vater Staat braucht Mutter Kirche 😇
wallpaper-1019588
DJ PB – GOLDEN NUGGET SHIT – free oldschool HipHop Mixtape
wallpaper-1019588
Weihnachtskonzert mit Überraschungseffekten
wallpaper-1019588
Bundeswehr in Syrien: Rechtsanwalt erstattet Strafanzeige gegen Bundesregierung und Juristen in Deutschland
wallpaper-1019588
Opening-Video zur K: Seven Stories-Filmreihe wurde nun veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sterben Anime-Disks bald aus?
wallpaper-1019588
MARBERT Fresh Cleansing Gel
wallpaper-1019588
Hotel Eden in Port Soller am Abend