Hilf dir selbst! Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl


Wenn ihr nicht gleich jedes Mal die chemische Keule schwingen wollt, wenn eure Familie hustet, schnupft und fiebert, dann habt ihr mit den altbewährten und vielfach erprobten Hausmitteln aus Natur und Küche die besten Chancen, Husten, Halsschmerzen und Co. ganz schnell wieder loszuwerden. Kräuter sind ideale Helfer bei Husten und Heiserkeit, getrunken als Tee oder verpackt in Wickel oder Kompressen, sind sie das Mittel erster Wahl. Für unterwegs haben sich Kräuter-Zuckerl zur raschen Beruhigung bei Halskratzen oder plötzlichen Hustenanfällen als sanfte Helfer bewährt. Rechtzeitig zum Beginn meiner Vortragsreihe "Hausmittel für Kinder" habe ich deshalb heute ein beliebtes Kräuterzuckerl Rezept für euch zum Nachmachen. Meine Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl sind ein reines Naturprodukt, im Handumdrehen in die Zuckerldose gezaubert, schmecken hervorragend und das Beste, sie sind frei von jeglichen Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern oder künstlich hergestellten Säuerungsmitteln wie z.B. Zitronensäure!
Hilf dir selbst! Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl Hilf dir selbst! Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl
Hausmittel heißen deshalb Hausmittel, weil man die Zutaten meist schnell verfügbar im oder vor dem Haus hat. So ist es auch im Fall der Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl, alles was ihr dafür braucht ist Zucker (oder Honig), frische (Wild)Kräuter, Wasser, Zitronensaft und ein bischen Zeit für die Zubereitung! Keine Angst, auch wenn ihr noch nie Kräuter-Zuckerl selbst gemacht habt, ihr werdet sehen, es geht ganz einfach! Am besten stellt ihr euch vorweg alle Zutaten (Zucker, zerkleinerte Kräuter, Zitronensaft und Wasser) griffbereit in die Nähe der Kochstelle und richtet euch auch gleich die benötigten Kochutensilien (Topf, Kochlöffel) her, bevor ihr loslegt!
Hilf dir selbst! Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl Die benötigten Zutaten für die Kräuterzuckerl 150g frische Kräuter zu gleichen Teilen Spitzwegerich, Thymian und Salbei
250 ml Wasser, 250g Rohrohrzucker (wahlweise auch Honig, Agavendicksaft oder Apfeldicksaft möglich) einen Esslöffel Zitronensaft.
Hilf dir selbst! Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl Die Zubereitung
  • Die zerkleinerten Kräuter in einen Topf geben, mit dem Wasser aufkochen lassen und eine Stunde ziehen lassen. 
  • Den enstandenen Kräuterauszug durch ein feines Sieb abfiltern und 200ml davon in einen Kochtopf geben. 
  • Rohrohrzucker und Zitronensaft zugeben und mit dem Kräuterauszug bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren so lange karamellisieren lassen bis die Masse immer dickflüssiger und klebriger wird. 
  • Nach ca. 20-25 min (wenn die Masse zu schäumen beginnt!) vom Herd nehmen und die Kräuter-Zuckerlmasse auf ein Backblech streichen und vor dem vollständigen erkalten in kleine Stücke brechen oder schneiden.
Hilf dir selbst! Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl
TIPP: 
  • Bei Verwendung von Honig, Agavendicksaft oder Apfeldicksaft wird die Konsistenz der Kräuter-Zuckerl Masse weicher als mit Zucker.
  • Die Zutaten können nach Belieben auch noch mit Fenchel, Anis oder Sternanis kombiniert werden.
  • Die heiße Masse kann auch in eigene (Bonbon)Förmchen abgefüllt oder in kaltes Wasser getröpfelt werden. Die dabei enstandenen Drops gleich wieder mit einem Sieb rausfischen.
  • Die Kräuter-Zuckerl sind bei kühler und trockener Lagerung bis zu drei Monate haltbar.
  • Kräuter-Zuckerl enthalten eine Menge Zucker also sparsam dosieren!
Hilf dir selbst! Spitzwegerich-Thymian-Salbei Zuckerl