Hildegard Knef

Hildegard Knef
Hildegard Knef

Es ist nicht so leicht, sich als "Fan" der Hildegard Knef zu outen.

Skandale und Erfolge in der Regenbogenpresse überschatteten zu schnell, dass ihre Texte der deutschen Sprache zu einer Unmittelbarkeit und Direktheit verhalfen, die sie bei anderen selten erreichte.

Schwierig war sie und wollte es wohl auch sein. 
Als Jugendlicher stiess mich ihr "öffentliches Leiden", die schrille Verarbeitung ihres Lebens und Leidens am Boulevard ab. Seit ich "Den geschenkten Gaul" und mit Abstrichen "Das Urteil" gelesen habe, -und auch selbst älter geworden bin- verstehe ich auch, dass auch dies zur Radikalität ihrer Sprache gehörte. Nicht was die Medien transportierten, sondern was sie selbst geschrieben hat, danach muss sie beurteilt werden; und das war schon eine ganze Menge.  

Filmstar, Sängerin, Broadwaystar, Bestsellerautorin, ... all das kann man woanders nachlesen:

http://www.hildegardknef.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_Knef

Hören kann man Sie auch überall:
Ein Beispiel, dass Ihre Texte auch für andere Künstler funktionieren:

http://www.myvideo.at/watch/6674608/Extrabreit_Hildegard_Knef_Fuer_mich_soll_s_rote_Rosen_regnen
http://www.youtube.com/watch?v=j5hghhN2bBU&feature=related

Keine Ahnung, welche Ihrer Texte mich am meisten berührten, also einfach eine nicht ganz willkürliche Auswahl:

Ostseelied: http://www.youtube.com/watch?v=yXTcChCvIJ8

Ich hasse die gläserne Bläue des Himmels,
die nie müde Sonne, die alles entdeckt.
Ich hasse die flimmernde Hitze des Südens,
den graslosen Felsen, der lustlos sich streckt.

Die Herren dieser Welt: http://www.youtube.com/watch?v=E19weSScKAQ

Als das Flussbett eingetrocknet,
suchten Kinder nach dem Ufer,
suchten in den flachen Tiefen
nach den Fischen, die inzwischen
über alle Berge waren.

Von nun an gings bergab:  http://www.youtube.com/watch?v=wqDjy65jMpI

Es war nicht meine Schuld, ich bitte um Geduld.

Ich bin zu müde, um schlafen zu gehn: http://www.youtube.com/watch?v=aYuSmcD3TF8

So lebe ich seit Jahren, hasse die Ruhe,
liebe den Puls der eiligen Nacht;
versinke im Licht des mutlosen Tages,
erwarte die Stunde der Nacht, meiner schlaflosen Nacht.

Ich bin den weiten Weg gegangen: http://www.youtube.com/watch?v=RfyDCsbpvrc

Ich bin den weiten Weg gegangen
Und oft im Kreis und oft im Kreise
Ich bin den weiten Weg gegangen
Nur weise, nein weise wurde ich nicht.


wallpaper-1019588
THE KILLING OF A SACRED DEER ist verstörend und bedrückend creepy
wallpaper-1019588
Tag des Adventskalenders
wallpaper-1019588
Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, …
wallpaper-1019588
TV-Tipp: Kaptorga auf DMAX: „Iron Skin – Zwei Männer rüsten auf“
wallpaper-1019588
Maniküretasche
wallpaper-1019588
Waffel Burger
wallpaper-1019588
Frühlingsoutfit mit gestreiftem Blusenkleid, dunkelblauen Tchibo Parka und weißen Converse Sneakers
wallpaper-1019588
Almost Furniture