Hilary Duff - Elixir

Hilary Duff - ElixirHilary Duff320 SeitenNachfolgeband : Devoted (Englisch) cbt Verlag2. April 201214,99€

Klappentext

Spannung, Romantik, Geheimnisse und eine starke Heldin!
Clea Raymond ist es gewohnt im Rampenlicht zu stehen. Als Tochter einer bekannten Politikerin und eines weltberühmten Chirurgen ist sie mittlerweile selbst eine renommierte Fotografin, die in die fernsten Winkel dieser Erde reist. Aber nach dem mysteriösen Verschwinden ihres Vaters erscheint auf Cleas Fotos immer wieder der unscharfe Schemen eines Mannes. Geheimnisvoll und ungeheuer attraktiv – ein Mann, den sie noch nie zuvor gesehen hat ...

Meine Meinung

Das Buch beginnt recht spannend aber dennoch etwas verwirrend, da man sofort in das Geschehen hineinversetzt wird. Dennoch ist es spannend und später wird einiges an Fragen geklärt und die Spannung wird weiter gesteigert, bishin zu einem phänomenalen Finale, welches wirklich gut gelungen ist und den Leser den Atem raubt! Dennoch bleiben ziemlich viele Fragen offen, aber das ist gut, da es genug Stoff für einen zweiten Band geben wird. 
Der Schreibstil ist wirklich wunderbar und lässt sich gut lesen, es gibt keine Holperstellen oder langatmige Passagen, die den Leser langweilen würden. Ich hätte nicht erwartet, dass mir dieser Stil so gut gefallen würde. Am Anfang bräuchte man als Leser kleine Französisch Kenntnisse, die aber nicht von Bedeutung für die Handlung sind. Die Umgebung und die Charaktere wurden wirklich toll beschrieben und der Leser kann sich sicherlich alles sehr gut vorstellen und an die Orte hinversetzen.
Die Dialoge sind gut gelungen, sind nicht fad und treiben die Geschichte voran. Sie spiegeln den Charakter wieder.
Der Charakteraufbau ist wirklich hervorragend gelungen, dafür dass das Buch im Prinzip recht kurz ist. Hoffentlich werden die Figuren im zweiten Band weiter ausgebaut und werden reifer.Clea ist eine willensstarke Person, die in ihren jungen Jahren schon auf ihren eigenen Füßen steht und weiß, was wichtig ist und wofür man kämpfen muss. Später im Buch wird so noch stärker und kann ihre Bedürfnisse zurückstellen, was sicherlich nicht alle schaffen würden. Diese Figur sollte man wirklich mit Respekt zollen.Sage scheint recht geheimnisvoll zu sein, man weiß nicht viel über ihn, man weiß nur, dass er etwas mit dem Elixir und Clea zu tun hat. Mehr erfährt man im Laufe der Geschichte, aber ich muss zugeben, dass diese Figur mir einfach nicht gefällt. Ich kann nicht sagen wieso. Er ist mir einfach unsymphatisch.
Die Idee finde ich nicht sonderlich herrausragend, aber auch nicht langweilig. Man kann darauf schon einiges machen und das hat die Autorin geschafft.
Als Film will ich dieses Buch nicht sehen, da dazu das gewisse Etwas einfach fehlt.

Cover

Das Cover ist in einem Lila gehalten und wird von einer Schwertlilie dominiert. Sie passt zur Handlung und symbolisiert die Vergangenheit und die Gegenwart. 

Titel

Der Titel passt auch gut zur Geschichte, da es um dieses Elixir geht, es ist das Hauptproblem, weshalb alles in Gang gesetzt wurde. Es verrät dennoch nichts von der Handlung.

 Fazit

Das Buch hat mir so mittelmäßig gefallen, es war jetzt nicht der Knüller schlechthin, aber es war auch keine Zeitverschwendung. Man kann damit schon seinen Sonntagnachmittag verbringen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Ich bin gespannt, wie der zweite Band werden wird.Ein Must - Have für alle Hilary Duff Fans und Fans von Verschwörungen und Fantasy mit einem Schuss Romantic.
3 von 5 Punkten

wallpaper-1019588
Ghost of Tsushima Review
wallpaper-1019588
24 beste Ark Survival Evolved Tipps
wallpaper-1019588
Die besten Sternenhimmel-Projektoren für Zuhause
wallpaper-1019588
Wäscheklammern Test 2021: Vergleich der besten Wäscheklammern