High-tech-Nähmaschine: Die Singer 160 Jubiläumsedition

Michael Blaser / pixelio.de

Michael Blaser / pixelio.de

Ich habe ein kleines Problem – ich bin nämlich ein wenig schizophren. Zumindest dann, wenn es um Design und Technik geht. Ich liebe nämlich moderne Technik und all ihre Möglichkeiten, aber fast noch mehr liebe ich Gegenstände aus den 50er und 60er Jahren oder im Retro-Design. Nicht selten stehe ich also vor der furchtbaren Frage: Design oder Funktionalität?

Umso mehr freut sich meine gespaltene Persönlichkeit, wenn beides vereint wird. Wenn ein Gegenstand den unsäglich schönen, verspielten Look vergangener Zeiten hat, und dennoch mit neuestem High-Tech ausgestattet ist. Kein Wunder also, dass ich mich sofort in die Singer 160 Jubiläumsedition verliebt habe: Diese Nähmaschine ist einfach ein Meisterwerk. Vom Design her steht sie ihren antiquarischen Vorgängern in nichts nach, und auf Seiten der Technik ist nur das Beste eingebaut: Die moderne Computernähmaschine überzeugt mit beleuchtetem Display, zahlreichen automatischen Stichprogrammen, automatischer Einfädelung und so weiter.

Aber beim Preis von knapp 650 Euro muss man dann doch schlucken… Auch wenn die Singer 160 nur in limitierter Stückzahl zu haben ist und daher vermutlich mit keinem großen Wertverlust zu kämpfen hat, überlegt man sich diese Anschaffung lieber ganz genau. Zu schade…



wallpaper-1019588
Frieren – Nach dem Ende der Reise: Prequel-Novel angekündigt
wallpaper-1019588
Coffee Moon: Manga-Reihe endet diesen Monat
wallpaper-1019588
Diablo 4s einzigartiges Ausrüstungs- und Transmog-System: Ein detaillierter Einblick in die Personalisierung
wallpaper-1019588
EA FC 24 Serie A POTM-Februarnominierte: Alles, was du wissen musst