Herbstliche Champignon-Steinpilz-Suppe mit frischem Thymian – vegan

Herbstzeit ist die Zeit der Pilze! Überall in den Wäldern sprießen sie aus dem Boden. Aber auch wer nicht selber sammeln mag, wird im Bioladen oder auf Märkten schnell fündig! Ich liebe den Geschmack von Pilzen und wollte mich in diesem Herbst unbedingt mal an einer klaren Pilzsuppe austoben. Angelehnt an ein Rezept aus dem goldenen GU-Kochbuch “Vegetarisch” habe ich meine eigene Kreation einer leckeren Pilzsuppe gezaubert. Super lecker! Sogar noch aufgewärmt am nächsten Tag!

In diesem Herbst gibt es also eine aromatische Champignon-Steinpilz-Suppe mit frischem Thymian und Schüttelbrot.

Champignon-Steinpilz-Suppe-3

Zutaten für 4 Teller Champignon-Steinpilz-Suppe:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Packung Bio-Suppengrün (Möhre, Knollensellerie, Lauch etc.)
  • 4 Stängel glatte Petersilie
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 200g frische Champignons
  • 200g frische Steinpilze
  • 600ml Wasser
  • 2-3 EL trockener Weißwein
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Olivenöl scharf anbraten.
  2. Suppengrün waschen, ebenfalls kleinschneiden sowie kurz im Topf mitanbraten. Das angebratene Suppengrün mit dem Wasser ablöschen, gehackte Petersilie und Thymian hinzugeben und 45 Minuten köcheln lassen.
  3. Die frischen Pilze gründlich waschen, im Geschirrtuch leicht trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Das Olivenöl in einem zweiten größeren Topf erhitzen und die Pilze ca. 2 Minuten scharf darin anbraten, salzen und pfeffern. Die Pilze mit dem Weißwein ablöschen und 5 Minuten weiter köcheln lassen.
  5. Die fertige Gemüsebrühe im ersten Topf durch ein Sieb in den “Pilztopf” gießen, damit nur die reine Brühe zu den Pilzen gelangt. Die Pilzsuppe kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und ggf. weiterem Thymian abschmecken. Fertig!

Champignon-Steinpilz-Suppe-2
Champignon-Steinpilz-Suppe-1

Die warme Champignon-Steinpilz-Suppe tut besonders an ungemütlichen Tagen einfach nur gut. Sie schmeckt wunderbar nach Herbst, ist mit Thymian und Petersilie gut gewürzt und leicht salzig. Die Pilze haben durch das scharfe Anbraten eine feste Konsistenz und sind nicht labrig! Für meinen Geschmack war das Schüttelbrot eine sehr empfehlenswerte Beilage, da es durch den Kümmel wunderbar zur herbstlichen Champignon-Steinpilz-Suppe passt. Ihr könnt die Suppe aber natürlich auch ohne Beilage genießen!

 Probiert das Süppchen unbedingt mal aus und lasst es euch schmecken!