Helau 2013.

Die letzten Jahre kam immer was dazwischen. Klausuren in der Uni, Praktika in Hamburg, ein Auslandssemester. Seit 5 Jahren habe ich kein Karneval mehr gefeiert. Mit Ausnahme von Altweiber letztes Jahr. Aber das zählt nicht so richtig, weil da auch am Folgetag eine Klausur anstand oder so.

Früher war das anders. Früher wurde schon 6 Monate vorher Urlaub eingereicht, schon Wochen vorher liefen die Kostümvorbereitungen bis der Marathon von Donnerstag bis Dienstag beginnen konnte.

Ich weiß, dass Leute, die damit nicht groß geworden sind, das nicht nachvollziehen können. “Verkleiden, betrinken und zu blöder Musik tanzen” heißt es dann. Aber das anders, wenn man damit groß geworden ist.

Natürlich trinkt man hier und da ein Bierchen und ja, die Kids kennen ihre Grenzen nicht und liegen um 11:12 in der Ecke, aber für mich ist Karneval ein Fest, bei dem ich alle meine Freunde wiedertreffe. In Düsseldorf habe ich verschiedene Freundeskreise und Karneval begegnen sich alle. Die Straßen in der Altstadt sind brechend voll, die Stimmung ist gut, alle mögen sich und man feiert mit Freunden und Fremden. Einfach nur, weil es so schön ist.

Und ich dachte, ich könnte auch dieses Jahr Karneval einfach an mir vorbeiziehen lassen. Aber dann, zwei Tage vorher überkam es mich. Mein bester Freund aus Düsseldorf hatte sich bereits für Hamburg angekündigt und nachdem ich die Feiertage erst abgesagt hatte, musste es jetzt doch sein. Ein Kostüm muss her und das schnell.

Die Karnevalsabteilungen in Hamburg sind für uns Rheinländer wohl ein Schlag ins Gesicht – da ist meine Küche größer. Lieblose Kostüme, preislich naja, keine Karnevalsmusik im Hintergrund – na wo simma denn hier?

Wie soll denn dann Karneval an sich werden?!

IMG_3706

Im Parlament gibt es jedes Jahr Karnevalspartys, von denen hatte ich schon gehört, und dieses Mal wollte ich dabei sein. Erst nur Donnerstag, dann wurde Samstag noch mal nachgelegt.

Und es war toll. Aufwenige Kostüme, Karnevalsmusik und Kölsch. Ja, als Düsseldorferin gehört sich das nicht, aber Karneval sind wir mal nicht so. Helau und Alaaf, im Herzen sind wir doch alle gleich. : )

Karneval ist die schönste Zeit im Jahr. Piloten, Krankenschwestern, Könige, Feen und Clowns kommen zusammen, lassen Büroalltag, Status und Quatsch hinter sich und freuen sich einfach über das Leben an sich.

Und so war Karneval in Hamburg wunderbar! Helau 2013, schön war’s.

Der Konfetti-und-Luftschlangen-Akku ist bis zum 11.11. wieder aufgeladen und ich freue mich jetzt schon auf die nächste Karnevalseason!
Hamburg, Helau!

 


wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Von der Komplexität des Lebens – Gewinne 1×2 Freikarten für das Konzert von Julien Baker in Leipzig
wallpaper-1019588
Schillerlocke auf Gemüsekaltschale
wallpaper-1019588
Weiterbildung Wirtschaft
wallpaper-1019588
Weiterbildung Verkauf
wallpaper-1019588
Weiterbildung Verkehrswesen
wallpaper-1019588
Reif für die Insel - Lesung in Ludwigshafen