Hartz 4 und der Zerfall des Sozialsystems

>Über das Schicksal Langzeitarbeitsloser, den Zerfall unseres Sozialsystems und das Milliardengrab ARGEn/Jobcenter

Buch von Björn Lange

Hartz 4 und der Zerfall des SozialsystemsBjörn Lange schafft es auf 176 Seiten, sowohl Information als auch Einschätzung abzuliefern.
Seine Zielgruppe ist jeder Bürger: der Empfänger von Hartz IV-Leistungen, der Sachbearbeiter im Jobcenter, der politisch Interessierte.
Auch wenn dies Buch kein Ratgeber für Empfänger von Sozialleistungen nach SGB II und SGB XII ist, erfährt man einiges über Anspruchsberechtigung, Höhe und Zusammensetzung der Leistungen – und den Fallstricken, die das unausgereifte Gesetz beinhaltet.
Der Untertitel “und der Tag gehört dir” deutet bereits an, dass Lange das Thema nur mit Sarkasmus angehen kann. Seine Kritik ist auch sehr polemisch formuliert, doch kann er für seinen streckenweisen Zynismus auch gute Gründe anführen.

Über das Schicksal Langzeitarbeitsloser, den Zerfall unseres Sozialsystems und das Milliardengrab ARGEn/Jobcenter
Es gibt viele Bücher über Hartz IV, aber keins wie dieses. Neben dringend notwendiger Aufklärungsarbeit, besticht das Buch durch seine nachhaltige Fachkenntnis und die realistische Einschätzung des Systems. Als ehemaliger Sachbearbeiter kennt der Autor Probleme, Folgen sowie Missstände des Systems und blickt weit über den Tellerrand hinaus. Seit mehr als fünf Jahren gibt es das Hartz-IV-System, und die Armut per Gesetz hat unsere Gesellschaftsstruktur nachhaltig beeinflusst. Neben den Milliardenkosten der größten Sozialreform der BRD ohne wirklichen Nutzen beobachten wir leider auch einen zunehmenden Verfall der sozialen Werte in unserer Gesellschaft.Organisationschaos, Prozesslawinen, Finanzmiseren der Kommunen, die äußerst fragwürdigen Rollen von Medien und Politik sowie die sprichwörtliche Verhartzung der Gesellschaft schüren weiteren sozialen Zündstoff und forcieren die Hartz-IV-Kritik.Probleme wie Sucht, Zeitarbeit und Schulden blockieren das System, das schnell an seine Grenzen stößt. Die Kunden führen oft ein Schattendasein, werden in ihren Grundrechten beschnitten, flüchten sich in ihre virtuelle Scheinwelt oder kapitulieren vollends.Es ist eine authentische, aufrichtige Aufarbeitung des Systems mit einer dezenten Portion Ironie und Zynismus. Neben der Kritik an dem System sowie authentischen Fallbeispielen nennt der Verfasser gleichwohl auch Auswege aus diesem Dilemma, denn diese gibt es.

Hier gibt es eine Leseprobe: Hartz IV – und der Tag gehört dir


wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün