Haribo, oder nicht? – Stevi-Lakritz Preisgestaltung

Vor etwa 20 Tagen haben wir Haribo um Stellungnahme bezüglich ihrer neuen Stevia Produkte gebeten, die sie in ihr Sortiment aufgenommen haben. Bisher sind es zwei Produkte:

1. Stevi-Lakritz, Einheit für Haribo ungewöhnlich klein, 100Gr. Für stolze € 1,49 (Supermarkt)

2. Bronchiol-Stevia.

Das Stevi-Lakritz fällt einem direkt auf. Aber nicht aufgrund der neu gewählten Verpackungsfarbe Gold, sondern weil die Verpackung kleiner ausfällt als man das von Haribo gewohnt ist. Das Gewicht beträgt 100g. Der Preis liegt bei 1,49€.

Der Preis der klassischen Lakritz Schnecken bei einer 360g Packung liegt nur bei 1,19€.

Hier ein Preisvergleich verschiedener Haribo Lakritz Produkte:

ProduktVerpackungsgrößeSüßungsartPreis pro 100g

SchneckenHaribo, oder nicht? – Stevi-Lakritz Preisgestaltung200gZucker€0,49,-

SchneckenHaribo, oder nicht? – Stevi-Lakritz Preisgestaltung360gZucker€0,33,-

SalinoHaribo, oder nicht? – Stevi-Lakritz Preisgestaltung200gZucker€0,45,-

Salz BrezelnHaribo, oder nicht? – Stevi-Lakritz Preisgestaltung200gZucker€0,49,-

Lakritz ParadeHaribo, oder nicht? – Stevi-Lakritz Preisgestaltung200gZucker€0,49,-

Stevi-LakritzHaribo, oder nicht? – Stevi-Lakritz Preisgestaltung100gStevia€1,49,-

(Preisvergleich Tabelle - Alle Preise aus dem Handel)

Stellungnahme von Haribo

Kundenservice wird bei Haribo groß geschrieben. Sie haben meine Anfrage weitergeleitet und ich bekam binnen einer Woche eine Stellungnahme.

Auf meine Frage weshalb das Stevia Produkt um ca. 200% teurer ist haben sie wie folgt geantwortet:

„Der Artikel „Stevi-Lakritz“ ist in der Herstellung aufwendiger und teilweise sind die verwendeten Rohstoffe teurer als bei anderen Artikeln unseres Sortiments. Darüber hinaus haben wir keinen Einfluss auf die Preispolitik des Handels. Dies bedeutet, dass der Handel selbst darüber entscheidet, zu welchem Preis er diese letztendlich anbieten möchte.“

Auf weiteres Nachfragen, ob in absehbarer Zukunft weitere Stevia Produkte in Planung sind, die Antwort:

„Inwieweit HARIBO zukünftig das Stevia-Sortiment zu „Stevi-Lakritz“ und „Bronchiol-Stevia“ ausweiten wird, können wir Ihnen leider nicht mitteilen, jedoch sind wir stets bemüht den Wünschen unserer Kunden zu entsprechen, was gerade in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit eine Herausforderung aber für die Zufriedenheit der Verbraucher auch enorm wichtig ist.“

Ob Produkte mit Sucralose als Süßstoff in Planung sind hat Haribo verneint.

Nach der Stellungnahme haben wir weiter recherchiert und Gespräche mit Experten geführt, die Aufschluss über die Verfahrensweise mit Stevia Produkte geben können. Darunter Lebensmitteltechniker, Zuckerhersteller, Stevia Hersteller und Lieferanten aus China und Indien

Dabei haben wir interessantes herausgefunden:
Einer der größten Stevia Anbaugebiete sind u.a. in China, Indien und Malaysien. Ich habe mit Stevia und Zucker Lieferanten aus China gesprochen. Der Einkauf von Stevia ist nicht teurer als Zucker. Der Einkauf pro Kilo ist im direkten Vergleich teurer. Aber Stevia weist eine bis zu 450-fache Süßkraft auf, so dass Stevia für die Herstellung von Stevia Produkten der günstigere Rohstoff im Vergleich zum Zucker ist.

Haribo argumentiert, die Herstellung wäre aufwendiger. Aber was könnte bei der Herstellung aufwendiger sein?

Auf Youtube findet man ein Video, welches die Herstellung von Lakritz Produkten bei Haribo zeigt.

Die Herstellung von Fruchtgummi oder Lakritze ist keine besondere Wissenschaft. Wer mit seinen Kindern Lakritze oder Fruchtgummi schon mal selbst zubereitet hat weiß, wie einfach die Prozedur ist. Wer auf Zucker verzichten möchte ersetzt diesen einfach durch Stevia.

Der (hohe) Preis des Stevi-Laktritz liegt lt. Haribo an der Preispolitik des Handels. Schließlich entscheide der Handel selbst, zu welchem Preis dieser letztendlich das Produkt anbieten möchte.

Doch so einfach ist es mit der Preisgestaltung nicht.

Die Preisgestaltung

Der Preis von Waren unterliegt in Deutschland dem Einstandspreis.

Was bedeutet das? Der Einstandspreis ist der Preis einer Ware abzüglich Rabatte und Skonto aber zuzüglich Porto-, Verpackungs-, Versand- und Versicherungskosten. Es gibt Berechnungsgrundlinien mit denen man den Einstandspreis errechnet.

In Deutschland ist es durch das Bundeskatellamt verboten Güter gewerblich unter dem Einstandspreis anzubieten. Die Ware noch teurer anzubieten wäre auch nicht von Vorteil, da dann wohl niemand mehr zugreifen würde.

Die unverbindliche Preisempfehlung (UPE oder UVP) ist der Preis, der dem Handel vom Hersteller als Weiteverkaufspreis empfohlen wird. Auch das unterliegt der Missbrauchsaufsicht durch das Bundeskartellamt.

Im Klartext: hier hat der Handel keinen großen Spielraum. Hin und wieder kann ein Händler mit Sonderaktionen ein Produkt deutlich günstiger Anbieten. Aber das wird wiederum vom Bundeskartellamt überwacht. Online Shops können einen Artikel günstiger anbieten, da sie meist kein Ladenlokal und/oder Mitarbeiter etc. unterhalten müssen. Fakt ist, die Preisgestaltung geht immer vom Hersteller aus.

Läge der UVP Preis von Stevi-Lakritz bei €0,89 statt €1,39,-, würde der Handel den Preis dementsprechend anpassen.

Fazit

Den hohen Preis kann ich nicht nachvollziehen. Es ist schade, dass deutlich gesündere Lebensmittel teilweise extrem überteuert angeboten werden.
Wenn man es genau nimmt, bestimmen die Kunden den Preis. Denn es geht immer um Angebot und Nachfrage. Ist die Nachfrage nicht da wird das Produkt vom Markt genommen oder preislich angepasst. Sind die Menschen dazu bereit teuer einzukaufen, bleibt der Preis wie er ist oder kann auch steigen!

Unsere Gesellschaft wurde so erzogen, dass etwas gesundes teurer sein darf. In den meisten Fällen ist die Herstellung von „gesünderen“ Lebensmitteln nicht teurer, aber wir bezahlen gerne das doppelte, solange es sich gesund anhört!

Ich mag Haribo Produkte. Doch das Stevi-Lakritz ist m.E. überteuert. Hoffen wir, dass der Preis doch in Zukunft angepasst wird. Auf der Haribo Website wird der Preis des Stevi-Lakritz mit €1,39,- angegeben.

Den günstigen Preis für Stevi-Lakritz habe ich bei Candyhouse.de gefunden. Es ist ein Onlineshop mit Sitz in Neu-Ulm, der sich auf Verkauf von Süßigkeiten spezialisiert hat. Candyhouse bietet eine riesige Auswahl an allen möglichen Süßigkeiten. Auch Importwaren aus den USA sind dort stets vorrätig.

Das Stevi-Lakritz kostet €1,19,-. Doch man darf die Versandkostenpauschale mit €4,99,- nicht vergessen. Erst ab 20 Packungen Stevi-Lakritz kannst Du hier Geld sparen.

Ich bleibe weiterhin beim klassischen Lakritz ohne Stevia. Meine bevorzugten Produkte sind allerdings Salzige Heringe** (Affiliatelink)und Katzenpfötchen von Katjes.

Ab und zu darfst Du Dir auch beim abnehmen etwas gönnen. Also greif ruhig mal zu.

Viel Spaß beim naschen.

Quellen:
Haribo

Bildquellen:
Haribo


wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
(Fahrrad-)Ansichten USA & Kanada
wallpaper-1019588
Partner-Workout: 8 Ganzkörper-Übungen zu zweit
wallpaper-1019588
Tokyo Ghoul:re nun endlich vorbestellbar
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER MUSIC ON-SOUVRE LES YEUX GRATUITEMENT
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER LAYAL MP3
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER GRATUITEMENT FILM CARNAVAL FI DACHRA
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER WIFIWAY 3.4 ISO GRATUIT