Happy New Year und meine Blogger Vorsätze (SuB Projekt)

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch allen ein schönes neues Jahr und ich hoffe, ihr begleitet mich und meinen Blog auch heuer wieder. :D

IMG_8475 (1)

Wie jedes Jahr macht man sich Vorsätze: abnehmen, weniger Alkohol und besser in der Schule werden. Ich für meinen Teil habe mir keine dieser Vorsätze aufgelegt, da ich wenig Alkohol trinke, zufrieden mit mir selber bin und momentan auch ein kleiner Streber. Ja, ich weiß ich bin schrecklich. ;) Ich bin schon gespannt, wie es dieses Jahr 2016 wird, da ich zum Arbeiten beginnen werde im Oktober und November und mein Studentenleben hinter mir lassen werde. Außerdem schreibe ich momentan auch schon meine Masterarbeit, wundert also nicht, wenn meine Rezensionen sich verändern werden und ein wenig wissenschaftlich angehaucht werden. haha. xD


Doch trotzdem habe ich mir persönliche buchige Vorsätze gesetzt. Ich habe zwar angekündigt, dass ich bei Challenges teilnehmen werde, aber ich habe es mir anders überlegt. Ich habe mir meine eigene Challenge zurecht geschnitten, denn sein wir ehrlich, ich hätte an den Challenges teilgenommen, aber ich glaube nicht, dass sie mein Kaufverhalten/Konsumverhalten verändert hätte.

Deswegen habe ich mich gestern für 2 Stunden mal hingesetzt und bin meine ungelesenen Bücher durchgegangen und ich war regelrecht schockiert. Die Liste zeigt über 90 Bücher an, wo ich aber glaube, dass es um die 100 Bücher sind. Das werde ich aber wahrscheinlich erst am Sonntag herausfinden, wenn ich mein Bücherregal, das bei meinen Eltern steht noch durchgehe. Ich bin also sehr erschrocken über mein Konsumverhalten. Ich habe zwar für fast kaum ein Buch den vollen Preis gezahlt, da ich meist gebraucht kaufe, doch trotzdem das ist eine Menge an Geld, das ich hier ausgebe für Bücher, die einfach in meinem Regal stehe und die ich eigentlich nicht lesen werde in näherer Zukunft.

Ich bin wirklich entsetzt von mir selber, deswegen habe ich es mal selbst reflektiert und es ergibt für mich keinen Sinn bei anderen Challenges teilzunehmen. Ich brauche meine eigene Herausforderung, die an mich angepasst ist!


SuB Projekt 2015

Und hier meine Regeln:

für euch und auch für mich, da wenn ich diesen Beitrag veröffentliche, es offiziell wird und ich das durch ziehen muss. ich werde schauen, dass ich alle 3 Monate einen Bericht abgebe zu meinem SuB Projekt.

  1. ich darf keine gebrauchten Bücher und Mängelexemplare kaufen – ich muss den vollen Preis für Bücher zahlen – darf also nur neue Bücher kaufen (und Leute, das tut mir echt weh im studentischen Geldböserl!)
  2. ich habe 12 Bücher von meinen Sub ausgesucht, wo ich jeden Monat ein Los ziehe und dieses muss dann gelesen werden, falls es nicht gelesen wird, gibt es auch keine neue Bücher
  3. Ich darf mir ein neues Buch kaufen, wenn ich eine der Sperrlisten abgearbeitet habe und das Monatsbuch gelesen habe
  4. Ich darf mir auch ein neues Buch kaufen, wenn ich das Monatsbuch gelesen habe und mindestens 7 andere Bücher – da heißt nach allen 7 Bücher, darf ich mir ein Buch kaufen
  5. ich darf max 3. Rezensionsexemplare pro Monat anfragen
  6. der Sub soll bis Ende 2016 auf 40 reduziert werden (das Ziel ist realistisch und machbar)
  7. KEINE Lovelybookslesechallenges und Leserunde, auch wenn ich unbedingt daran teilnehmen will
  8. falls meine Neuzugänge höher als meine gelesenen Bücher sind – gibt es ein Kauf- und Anfrageverbot für darauf folgende Monat!

IMG_3810

Auf dem Bild seht ihr meine 12 Bücher, die ich unbedingt haben musste und bis jetzt noch nicht gelesen habe und einige davon sind auch richtige dicke Brocken, wo ich überhaupt keine Lust darauf habe. Diese Bücher sind meine Monatsbücher. Das Monatsbuch muss ich jedes mal lesen um mir überhaupt neue Bücher kaufen und anfragen zu dürfen.

Zu Punkt 5 möchte ich aber noch was sagen, falls ihr euch wundert. Ich nehme natürlich so wie einige Buchblogger Rezensionsexemplare an und dieses Jahr möchte ich es für euch transparenter gestalten. Es wird natürlich auch noch Bookhauls geben, da ich diese Beiträge einfach liebe und die Rezensionsexemplar werden bei mir auch am schnellsten gelesen, jedoch kann ich so kaum meine ungelesen Bücher lesen, da ich ständig Rezensionsexemplare da hab und ich merke auch, dass es für mich ein innerlicher Stress ist, wenn ich dann doch ein Buch nicht rechtzeitig fertig lese und rezensiere. Immer diese Bloggerkrankheiten.^^ Also werde ich nur die Neuerscheinungen anfragen, die ich unbedingt lesen will und werde mich auch so limitieren. Mal schauen wie das funktioniert!

Zu Punkt 7: Ich habe öfters Buchpakete von Lovelybooks durch die Challenges gewonnen und eigentlich wollte ich die Bücher dann meist gar nicht lesen, da sie meinen Geschmack nicht getroffen haben. Es war mir stellenweise zu stressig und auch bereue ich es ein wenig an den Challenges teilgenommen zu haben. Deswegen werde ich versuchen Lovelybooks mal außen vor zu lassen und an keine Leserunden und Challenges teilzunehmen. Da bin ich aber noch nicht ganz sicher, ob ich da nicht Ausnahmen mache werde. Ich kann ja meine Punkte für Bücher, die ich kaufen darf, auch für Lovelybooks- und Rezensionsexemplare einsetzen. Das ist mein kleiner Kompromiss.

Sperrlisten:IMG_3919 (1)

Ich habe mal 12 erstellt. Auf jeder Liste stehen 4 Bücher, die ich lesen muss um mir ein neues Buch kaufen zu dürfen. Da darf ich mir frei eine aussuchen und auch durcheinander arbeiten. Ich darf aber erst ein Buch kaufen, wenn die komplette Liste abgearbeitet ist.


Für den Anfang viele Regeln, aber ich muss etwas verändern. Mein Konsumverhalten ist nicht gut und doch fast schon übertrieben. Falls ihr das Überzogen findet und ihr meint es ist keine Schande so viele ungelesenen Bücher zu haben, ja dann reflektiert es doch auch einmal, so wie ich. Schaut euch mal um auf Booktube oder auch bei uns normalen Buchblogger, das ist Wahnsinn teilweise. Sehr schockiert war ich heute, wo eine Booktuberin zum Beispiel erzählt, sie hat 350 ungelesene Bücher im Regal und “das ist ja gar nicht so schlimm.”, wie ich das gehört habe, wurde mir schlecht. Das traurige an der ganzen Geschichte, sie ist erwachsen, genau so wie ich und wir sind für minderjährige auch ein Vorbild und wenn alle denken, dass das normal ist, was wir hier konsumieren, ist das nun mal schlecht. Besser Bücher als was anderes? Es ist trotzdem leider ein wenig krank.

Wir belügen uns einfach und die Challenges sind teilweise wirklich sinnlos und lächerlich, wenn wir nicht ehrlich zu uns selber sind. Ich für meinen Teil, ich habe ein Problem, aber ich arbeite nun daran. Ich kann so keinen Buchblog führen, wenn ich so ein schlechtes Vorbild bin.

Ich wurde inspiriert von Ruby von CocuriRuby, die erst vor kurzem ein sehr ehrliches Video über dieses Thema gedreht habe. Sie ist nun mein Vorbild und hoffentlich kann ich mein persönliches Ziel auch erreichen dieses Jahr.

Zu jedem Wrap Up wird es deswegen nun die SuB Anzahl angegeben und die Neuzugänge, aber auch ob ich mir neue Bücher kaufen darf. Ich bin schon gespannt, ob ich es schaffe und falls sich jemand an mein drastisches Projekt anschließen will, nur zu, wenn jemand mit mir mitleiden will, würde mich freuen. ;)

Meine upgedatet meine ungelesenen Bücher Liste findet ihr am Sonntag, falls ich es hinkriege. Sieht ziemlich schlecht gerade aus, da das mit Goodreads gerade nicht funktionieren will, also bastle ich da gerade noch herum.

Liebe Grüße, Sarah



wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Glück und Leid auf dem Pfad
wallpaper-1019588
Mein Israel – was ist in den letzten 50 Jahren aus dir geworden?
wallpaper-1019588
Polizeigroßeinsatz und ermittelnder Staatsschutz wegen Schweineschwarten…
wallpaper-1019588
Deutsche Bürgerinnen und Bürger sind wehrloses Freiwild