HAPPY HAIR: FRISUREN FAILS + PFLEGE TIPPS

HAPPY HAIR: FRISUREN FAILS +  PFLEGE TIPPS
Meine Haare mussten in diesem Jahr eine ganze Reihe von Fehlentscheidungen erdulden, auf die ich wirklich nicht stolz bin. Nach einem Pony, einem Long Bob und einem fatalen Färbeunfall habe ich mich mittlerweile größtenteils mit meiner Frisur ausgesöhnt und trage die Konsequenzen meiner Experimentierfreude mit Fassung. Die schlimmste Entscheidung von allen war definitiv der Pony. Mein freundlicher Rat an alle: Tut. Es. Nicht. Ein Pony ist nichts, was man mal eben ausprobiert. Das blöde Ding braucht Ewigkeiten (!!!) um wieder rauszuwachsen. Ich habe die Wachstumsfreude meiner Haare wirklich überschätzt. Ich züchte sie nun schon über ein halbes Jahr voller Hingabe und sie lassen sich immer noch nicht hinter die Ohren schieben. 
Mein zweiter Rat sollte sich eigentlich von selbst verstehen, aber da das Teufelszeug gerade überall wie wild beworben wird sage ich es trotzdem mal: Lasst die Finger von Blond Spray. Ich habe es im Urlaub benutzt, um meinen Haaren einen sommerlich-aufgehellten Beach Look zu verleihen......HAHAHA! Epischer Fail! Vom Ansatz bis zu den Spitzen leuchtete mein Haar orange in der italienischen Sonne. Es war grauenvoll. Zum Glück habe ich eine sehr gute Friseurin, die meinen flammenden Schopf mit Highlights in unterschiedlichen Schattierungen wieder ins Lot bringen konnte. 
Mittlerweile bin ich mit meiner Haarfarbe sehr glücklich und mag das Blond auch lieber als mein Naturbraun, weil es etwas frischer aussieht. Das Blond Spray habe ich entsorgt. Stattdessen lasse ich den Ansatz regelmäßig beim Friseur mit Highlights am Oberkopf aufhellen. Damit es schön natürlich aussieht und nicht zu hell wird, wähle ich immer einen hellen und einen dunklen Blondton.
HAPPY HAIR: FRISUREN FAILS +  PFLEGE TIPPS
Außerdem pflege ich meine Haare besonders gut. Als Entschuldigung sozusagen. Sehr empfehlen kann ich die Produkte von Guhl. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super. Ich verwende aktuell abwechselnd das Seidenglanz Shampoo und das Tiefenaufbau Shampoo mit Monoi Öl. Außerdem benutze ich immer einen Conditioner. Gerade teste ich den Go Blonder Conditioner von John Frieda. Er hellt die Haare kein bisschen auf (hätte mich auch gewundert), pflegt dafür aber ganz gut. Nach dem Waschen verwende die Feuchtigkeitsaufbau Kur von Guhl mit integriertem Hitzeschutz. Mein absolutes Lieblingsprodukt! Auch sehr gut: das Wunder-Öl von Fructis. Ich verwende es oft statt des Conditioners. Einmal in der Woche lasse ich außerdem eine Haarkur einwirken. Beim Styling verzichte ich meistens auf Lockenstab und Glätteisen und benutze stattdessen eine Thermobürste. Ich bilde mir ein, dass das schonender ist, weil die Bürste nicht so heiß wird. Diese von Grundig hat drei verschiedene Aufsätze, mit denen sich die Haare unterschiedlich stylen lassen. Hattet ihr auch schon haarige Unfälle? Welche Pflegeprodukte verwendet ihr? Ich wünsche euch einen großartigen Tag!

wallpaper-1019588
Mega-Gewinnspiel: Gewinne einen neuen Bonavi Kinderwagen
wallpaper-1019588
Was empfängt der Raspberry Pi im Moment über Dump1090 SDR?
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner mehr, dafür Fingerabdrucksensor im Display
wallpaper-1019588
Das beste Release der Woche – Get Well Soon
wallpaper-1019588
Schnelle Kartoffel-Bohnen Pfanne (vegan)
wallpaper-1019588
{Kinderwunsch} Bloß kein Stress...
wallpaper-1019588
Review: Valkyria Chronicles 4 | Xbox One
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #020