Hansa schnallt den Gürtel enger

Nachdem die Rostocker Bürgerschaft dem Rettungspaket des FC Hansa zugestimmt hat, geht es beim Club nun ans Eingemachte. Wie von den Abgeordneten gefordert, schnallt der Zweitliga-Absteiger den Gürtel deutlich enger. Finanzvorstand Sigrid Keler sagte im Gespräch mit NDR 1 Radio MV, die Mitarbeiter müssten künftig auf fünf bis 20 Prozent ihres Einkommens verzichten. Sie seien über den harten Schritt bereits informiert, aber die Mitarbeiter akzeptierten ihn im Sinne des Vereins, so Keler. Durch diesen Schritt soll sich der Club weiter stabilisieren und auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten können. Der Vorsitzende des Bunds der Steuerzahler hatte zuvor die Entscheidung der Bürgerschaft prinzipiell gelobt, Rainer Holznagel mahnte aber an: “Jetzt muss Hansa liefern.”Klar ist, dass Trainer Wolfgang Wolf und Manager Stefan Beinlich in der neuen Saison mit einem deutlich kleineren Personaletat auskommen und trotzdem ein schlagkräftiges Team aufbauen müssen. Vor allem der Rückgang bei den Fernseheinnahmen in Höhe von vier Millionen Euro hinterlässt deutliche Spuren. Nach 14 Millionen Euro in dieser Spielzeit stehen in der neuen laut Keler nur noch zwischen zehn und elf Millionen zur Verfügung. Die Finanzspritze der Stadt in Höhe von knapp zwei Millionen Euro ist allerdings nur der Anfang. Am 24. Mai müssen die Lizenzunterlagen eingereicht werden. Und Hansa braucht weitere Zusagen vom Land Mecklenburg-Vorpommern sowie von der Deutschen Kreditbank und der Ostsee-Sparkasse Rostock. Alle drei hatten im Falle der Zustimmung der Stadt bereits zuvor Bereitschaft signalisiert. Auch die Zusage des Finanzamts, das den Beschlüssen der Bürgerschaft noch zustimmen muss, gilt als sicher. Dennoch äußerte der Präsident des Landes-Sportbundes, Wolfgang Rehmer, bei NDR 1 Radio MV deutliche Kritik: Vor allen Dingen den kleineren Vereinen im Land sei der Hansa-Rettungsschirm nur schwer zu vermitteln. Klar sei für ihn, dass die langfristige Existenz des FC Hansa Rostock trotz dieses Hilfspakets noch lange nicht gesichert ist.

Quelle: NDR.de

Hansa schnallt den Gürtel enger

Trainer Wolfgang Wolf (l.) und Manager Stefan Beinlich stehen vor einer schwierigen Aufgabe. © picture alliance / dpa Fotograf: Robert Schlesinger



wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?